tempo90: The Finest in Drum&Bass | 16.12.2005

tempo90: The Finest in Drum&Bass

Benefiz für Malawi
Schirmherrschaft: Oxfam Deutschland

DJs Semuta & Myom

Freitag 16.12.2005
produktion am Stockplatz, Trier
23.00 Uhr – 5 €

Nachdem im November bei tempo90 die Breaks regierten, bringt der Weihnachtsmann ein Päckchen mit feinstem Drum&Bass. Wir möchten aber, dass der Weihnachtsmann auch in entlegenere Ecken der Welt einen Abstecher macht.

Deshalb haben wir uns relativ spontan entschieden, unsere kommenden Parties zu Benefiz-Veranstaltungen für Malawi zu machen: Im südlichen Afrika und insbesondere in Malawi wurde aufgrund schlechter Wetterverhältnisse ein Grossteil der landwirtschaftlichen Produktion zerstört. Malawi hat in diesem Jahr die schlechteste Erntesaison seit 1994 erleben müssen. Schätzungen der UNO zufolge sind rund 4.2 Mio. Menschen zur Zeit (und bis zur nächsten Ernte im März 2006) auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. Die gegenwärtige Nahrungsmittelkrise trifft eines der ärmsten Länder der Welt, dessen Bevölkerung generell unter großer Armut, Mangelernährung, schlechter Gesundheit und einer hohen HIV/AIDS-Infektionsrate leidet.

Die Regierung von Malawi hat Mitte Oktober den nationalen Notstand ausgerufen und alle 28 Provinzen des Landes zum Katastrophengebiet erklärt. Damit greift die Regierung zum letzten Mittel, um die Weltöffentlichkeit auf die Not in ihrem Land aufmerksam zu machen.

»» tempo90 hilft:
Wir werden die gesamten Einnahmen vom Eintritt an der Abendkasse direkt an ein Malawi-Nothilfeprojekt von Oxfam Deutschland spenden. Oxfam Deutschland ist offizieller Schirmherr der beiden Benefizveranstaltungen.
Das Ziel ist es, mit zwei Veranstaltungen rund 2000€ zu generieren. 17 € (20 US-$) ist der Betrag, mit dem eine sechsköpfige Familie einen Monat lang mit Nahrung versorgt werden kann. Erreichen wir unser Ziel, können damit über 700 Menschen einen Monat lang versorgt werden.

»» Helft tempo90:
Die Abendkasse ist alles, was uns als Veranstaltern zur Verfügung steht und wird üblicherweise zur Deckung aller Unkosten (Druck, Miete, Kassenpersonal …) verwendet. Wir suchen und finden derzeit Wege, die Unkosten anders zu decken. Wir werden bereits vom Palais e.V. unterstützt, können aber weitere Hilfe bei unserem Vorhaben gut gebrauchen. Wer im Vorfeld oder am 16.12. etwas Zeit erübrigen kann, melde sich bitte hier im Blog über die Kommentarfunktion oder per Email !

»» Wieso hilft tempo90?
Semuta hat einige Monate in Malawi gearbeitet und kennt die dortige Situation aus erster Hand. Sie ist zudem für eine Trierer Stiftung für zivile Konfliktbehandlung tätig, wo sie an einem Versöhnungsprojekt in der Region der Afrikanischen Großen Seen (Schwerpunkt Ruanda und DR Kongo) arbeitet.

»» Informationsquellen zur Hungerkatastrophe in Malawi:
Pressemitteilung Oxfam D (8.9.05)
Ausführliche Infoseite von Oxfam GB
Artikel in der TAZ zu den Aktivitäten von Oxfam (22.11.05)
Artikel in der TAZ zur Lage (15.10.05)

Sponsoren:
spk

hundertt

Unsere Druckmaterialien:

Plakat (Druckversion ohne Datumsbanderole)

12. November 2005 | Events, tempo90-Events | 2 Kommentare »

2 Kommentare bisher

  1. 23. November 2005 um 21:04 Uhr

    soulboy sagt,

    super, dass ihr sowas auf die beine stellt!
    respekt, tempo90!

  2. 7. Dezember 2005 um 23:19 Uhr

    teimur sagt,

    würde schon sehr gerne helfen, nur kann nicht 100%ig zusagen wegen meinen komischen arbeitszeiten.. auf jeden fall, wenn ich die gelegenheit dazu hab‘ mach ich auf jeden fall mit, lasst mich nur wissen wie

Schreib einen Kommentar!

RSS-Kommentare