tempo90 | 27.10.2006 @ Produktion am Dom

450_300.jpg

Maximal Floor
Drum & Bass + Nu Breaks
MYOM (t90)
SEMUTA (t90)
FLEXTRONIC (t90)

Minimal Floor
Techno & House
HEIB (Kompakt)
FRANK WOLFF (Bomben aus Bass) stattdessen:
PAVEL R.U.A. (Mordisco)

Freitag 27.10.
22.30 Uhr
Produktion (Ex-Palais) am Dom
5 Euro

In der frisch umgestalteten Produktion (Ex-Palais) am Dom wird am Freitag den 27.10. zweispurig gefeiert:

Auf dem Hauptfloor liefern die tempo90-Allstars SEMUTA, MYOM & FLEXTRONIC ein Maximum an Beats und Bässen. Gestartet wird hier mit Nu Breaks, worunter man sich Mutationen aus dem Sound von Prodigy und den Chemical Brothers vorstellen darf. Um die letzten Adrenalinreserven zu mobilisieren wird dann mit Drum & Bass einen Gang höher geschaltet. Geschmackvoll und mit sicherem Gespür für den Tanzboden begeistern tempo90 seit knapp 6 Jahren mit in Trier ansonsten ungehörten Styles: Clubsound auch für (Noch-) Nicht-Clubber.

Dank des zweiten Floors gibt es bei tempo90 diesmal nicht nur Bumm-Tschak sondern auch Bumm-Bumm: HEIB vom Kölner KOMPAKT-Label dreht hier Techno- & House-Scheiben mit gehörigem Wumms. Der deutschlandweit gefragte DJ hat einige Releases auf Kompakt / Auftrieb zu verzeichnen und geht ab Herbst zusätzlich mit dem eigenen Label Senior Solution Management an den Start. Ürsprünglich sollte sich HEIB die schweisstreibende Scheibendreherei mit FRANK WOLFF teilen, der aber kurzfristig leider absagen musste. Als Ersatz kein geringerer als PAVEL R.U.A., der sich in den vergangenen Jahren zu einer festen Größe in Trier gemausert hat.

Dies ist auch ein idealer Abend, um die frisch-umgestaltete Location am Dom zu bestaunen, in die tempo90 nun künftig monatlich einlädt.

13. Oktober 2006 | Events, tempo90-Events | Schlagwörter: Kommentar schreiben »

Schreib einen Kommentar! Unsere Datenschutzerklärung findest du hier.

RSS-Kommentare