keep on keepin´on

Everything changes and everything stays the same:
Die Herbstsaison startet und wir bleiben in der Produktion. Nur zieht die Produktion in das ehemalige Palais am Dom, das es also folglich nicht mehr gibt. Verwirrend, da geb ich Recht. Aber egal, Hauptsache ist, was drin steckt. Und das muss sich nicht verstecken. Am Dom wurde gehörig renoviert: Neue DJ-Stage, dicker Sound, zweiter Floor, chillige Lounge, … lasst euch überraschen!

In Zukunft wird also nicht mehr am Stockplatz, sondern wieder in den Gewölben am Dom gefeiert. Da es nun dort einen zweiten Floor gibt, werden wir auch regelmässig das Kontrastprogramm zu anderen Veranstaltungen liefern. Also Augen auf.

Richtig los geht das Ganze am Freitag den 27. Oktober. Da werden die tempo90-Altstars eine Schnittmenge der Partyreihen „Have a Break!“ und „The Finest in Drum&Bass“ liefern, es gibt also dicke Breakbeats und fetten Drum&Bass auf die über den Sommer ganz empfindlich gewordenen Öhrchen :rocks: Auf dem zweiten Floor gibt´s auch äußerst Geschmackvolles … Näheres bald hier.

Wir waren übrigens musikalisch nicht so faul, wie´s ausschaut. Meine Wenigkeit hat z.B. die Producing-Aktivitäten mal wiederbelebt. Die Ergebnisse in Form unglaublich fetter Tracks *räusper* wird´s auch bald hier zu hören geben

15. September 2006 | blablablub | Tags: keine | 1 Kommentar »

2. Malawi-Benefiz-Party (17.02.06) – Review

Das war ja wieder mal ein schönes Fest! Vielen Dank an alle Gäste, ihr habt mal wieder wildest gerockt! :rocks:

Aber erstmal zur Bilanz unserer Benefizaktion:

Wir haben den Betrag noch etwas aufgestockt und nun insgesamt 2000€ an Spenden an Oxfam Deutschland überwiesen! (Wir erwarten noch eine Eingangsbestätigung, die wir dann hier veröffentlichen). Vielen Dank an alle, die mit ihrem Eintritt, den Spenden und auch durch das entspannte Feiern und Abtanzen zum Gelingen der beiden Benefiz-Parties beigetragen haben. Ganz besonders gilt dies für unsere Freunde, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt haben. You know who you are!

Wir haben vor, auch bei zukünftigen Veranstaltungen Teile des Eintritts an Hilfsprojekte zu spenden, je nach unseren Möglichkeiten. Details erfahrt ihr dann in den jeweiligen Partyankündigungen. Aber da nun die Studis in die Semesterferien gehen und wir uns auch mal ein wenig um andere Dinge kümmern müssen, ist erstmal eine Party-Pause angesagt. Wir schmieden aber schon Pläne, wie´s weitergeht :hehe:

Um auf dem Laufenden zu bleiben regelmässig auf der Webseite vorbeischauen und / oder den Newsletter abonnieren!

Pics inside!
» Weiterlesen »

18. Februar 2006 | blablablub, Event-Reviews |

Kommentar schreiben »

The Corporation @ Broadway, Trier

Am 22.02. zeigt attac Trier die Dokumentation ‚The Corporation‘. Da die erste Vorstellung im Januar völlig überfüllt war und viele Leute nach Hause geschickt werden mussten gibt´s eine Zweitvorstellung! Die Zuschauer der erstne Vorstellung waren sehr begeistert!

Sollte man gesehen haben.
Und dann auch noch für umsonst.
Hin!

Dieser kleine Hinweis findet sich übrigens hier, da Semuta die Aufführung organisiert und ich die grafische Gestaltung übernommen habe.

» Weiterlesen »

30. Januar 2006 | blablablub |

Kommentar schreiben »

tempo90 hilft: Unsere Malawi-Benefizparties

Ein kleiner persönlicher Text von Semuta, der verdeutlicht, weshalb wir uns engagieren.

Malawi …

Malawi-Flagge
» Weiterlesen »

21. Januar 2006 | blablablub |

Kommentar schreiben »

Triargh! Freud & Leid des Veranstaltens in der Moselstadt

Wellen machen, statt mit dem Strom zu schwimmen: Vor fünf Jahren haben wir als tempo90 begonnen, unsere erste Party zur Verschönerung des Trierer Nachtlebens zu organisieren. Anlass für mich mal ein wenig über das Veranstalten in unserem hassgeliebten Moselstädtchen zu plaudern.

» Weiterlesen »

Seiten: 1 2 3 4 5

14. Januar 2006 | blablablub |

2 Kommentare »

The Corporation 11.01. @ Broadway, Trier

»» Flyer-Rückseite

Am 11.01. zeigt attac Trier die Dokumentation ‚The Corporation‘.
Ich zitiere mal die den Text von Zweitausendeins, wo die DVD für Deutschland exklusiv erhältlich ist:

„The Corporation. Das pathologische Streben der Konzerne nach Geld und Macht“ gibt Aufschluss über den Charakter und den kometenhaften Aufstieg der wichtigsten Institution unserer Zeit, des Konzerns. Ausschnitte aus Popkultur, Fernsehnachrichten und Firmenpropaganda dokumentieren, in welchem Maße die Konzerne Einfluss auf unser Leben nehmen. Der Film zieht die logische Schlussfolgerung aus der Tatsache, dass der Konzern juristische Person ist, indem er ihn auf die Couch des Psychiaters legt und fragt: „Was für eine Person ist das eigentlich!“

„The Corporation“ stellt die Frage nach der geistigen Gesundheit einer Institution, die im Geschäftsverkehr die Rechte eines Menschen genießt, ohne sich im mindesten um menschliche Werte zu kümmern. Der Film führt den psychopathischen Charakter der Institution „Unternehmen“ anhand von haarsträubenden Fallstudien vor, die zeigen, wie Unternehmen uns beeinflussen, unsere Umwelt, unsere Kinder, unsere Gesundheit, die Medien, die Demokratie und selbst unsere Gene – und wie sich die Menschen dagegen wehren.

Unter den 40 im Film Interviewten sind Konzernchefs und leitende Manager aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen: Öl- und Pharmaindustrie, Reifenherstellung, Schwerindustrie, PR, Branding, Werbung und verdecktes Marketing. Darüber hinaus stehen ein mit dem Nobelpreis ausgezeichneter Ökonom, der erste Managementguru, ein Industriespion sowie eine Reihe von Wirtschaftswissenschaftlern, Kritikern, Historikern und Intellektuellen Rede und Antwort.

„The Corporation“ wurde mit 31 internationalen Preisen, 10 davon Publikumspreise, ausgezeichnet, u.a. dem Publikumspreis für Dokumentarfilm beim Sundance Film Festival 2004. „

Ein interessantes Interview mit dem Regisseur findet sich hier.
Sollte man gesehen haben.
Und dann auch noch für umsonst.
Hin!

Dieser kleine Hinweis findet sich übrigens hier, da Semuta die Aufführung organisiert und ich die grafische Gestaltung übernommen hab.

9. Dezember 2005 | blablablub |

1 Kommentar »

Myom & Semuta @ Café Trauma, Marburg

Pas de raison pour la nation

10.12.2005
Marburg | Café Trauma

ab 0.30 uhr
DJ-Nacht mit Myom & Semuta

ab 22 uhr
Konzert mit Robocop Kraus + Peters

um 20 uhr
Podiumsdiskussion mit VertreterInnen von ‚I Cant Relax In Deutschland‘ (Leipzig), der Gruppe Sinistra! (FFM) u.a.

Sehr nette Einladung zu einem Gig in Marburg bekommen: Das dreigeteilte Event (Podiumsdiksussion, Konzert, DJ-Gig) knüpft an die Initative I Cant Relax In Deutschland an.

» Weiterlesen »

21. November 2005 | blablablub, Events | Tags: keine | 2 Kommentare »