The Corporation @ Broadway, Trier

Am 22.02. zeigt attac Trier die Dokumentation ‚The Corporation‘. Da die erste Vorstellung im Januar völlig überfüllt war und viele Leute nach Hause geschickt werden mussten gibt´s eine Zweitvorstellung! Die Zuschauer der erstne Vorstellung waren sehr begeistert!

Sollte man gesehen haben.
Und dann auch noch für umsonst.
Hin!

Dieser kleine Hinweis findet sich übrigens hier, da Semuta die Aufführung organisiert und ich die grafische Gestaltung übernommen habe.

» Weiterlesen »

30. Januar 2006 | blablablub |

Kommentar schreiben »

tempo90 hilft: Unsere Malawi-Benefizparties

Ein kleiner persönlicher Text von Semuta, der verdeutlicht, weshalb wir uns engagieren.

Malawi …

Malawi-Flagge
» Weiterlesen »

21. Januar 2006 | blablablub |

Kommentar schreiben »

Triargh! Freud & Leid des Veranstaltens in der Moselstadt

Wellen machen, statt mit dem Strom zu schwimmen: Vor fünf Jahren haben wir als tempo90 begonnen, unsere erste Party zur Verschönerung des Trierer Nachtlebens zu organisieren. Anlass für mich mal ein wenig über das Veranstalten in unserem hassgeliebten Moselstädtchen zu plaudern.

» Weiterlesen »

Seiten: 1 2 3 4 5

14. Januar 2006 | blablablub |

2 Kommentare »

The Corporation 11.01. @ Broadway, Trier

»» Flyer-Rückseite

Am 11.01. zeigt attac Trier die Dokumentation ‚The Corporation‘.
Ich zitiere mal die den Text von Zweitausendeins, wo die DVD für Deutschland exklusiv erhältlich ist:

„The Corporation. Das pathologische Streben der Konzerne nach Geld und Macht“ gibt Aufschluss über den Charakter und den kometenhaften Aufstieg der wichtigsten Institution unserer Zeit, des Konzerns. Ausschnitte aus Popkultur, Fernsehnachrichten und Firmenpropaganda dokumentieren, in welchem Maße die Konzerne Einfluss auf unser Leben nehmen. Der Film zieht die logische Schlussfolgerung aus der Tatsache, dass der Konzern juristische Person ist, indem er ihn auf die Couch des Psychiaters legt und fragt: „Was für eine Person ist das eigentlich!“

„The Corporation“ stellt die Frage nach der geistigen Gesundheit einer Institution, die im Geschäftsverkehr die Rechte eines Menschen genießt, ohne sich im mindesten um menschliche Werte zu kümmern. Der Film führt den psychopathischen Charakter der Institution „Unternehmen“ anhand von haarsträubenden Fallstudien vor, die zeigen, wie Unternehmen uns beeinflussen, unsere Umwelt, unsere Kinder, unsere Gesundheit, die Medien, die Demokratie und selbst unsere Gene – und wie sich die Menschen dagegen wehren.

Unter den 40 im Film Interviewten sind Konzernchefs und leitende Manager aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen: Öl- und Pharmaindustrie, Reifenherstellung, Schwerindustrie, PR, Branding, Werbung und verdecktes Marketing. Darüber hinaus stehen ein mit dem Nobelpreis ausgezeichneter Ökonom, der erste Managementguru, ein Industriespion sowie eine Reihe von Wirtschaftswissenschaftlern, Kritikern, Historikern und Intellektuellen Rede und Antwort.

„The Corporation“ wurde mit 31 internationalen Preisen, 10 davon Publikumspreise, ausgezeichnet, u.a. dem Publikumspreis für Dokumentarfilm beim Sundance Film Festival 2004. „

Ein interessantes Interview mit dem Regisseur findet sich hier.
Sollte man gesehen haben.
Und dann auch noch für umsonst.
Hin!

Dieser kleine Hinweis findet sich übrigens hier, da Semuta die Aufführung organisiert und ich die grafische Gestaltung übernommen hab.

9. Dezember 2005 | blablablub |

1 Kommentar »

Myom & Semuta @ Café Trauma, Marburg

Pas de raison pour la nation

10.12.2005
Marburg | Café Trauma

ab 0.30 uhr
DJ-Nacht mit Myom & Semuta

ab 22 uhr
Konzert mit Robocop Kraus + Peters

um 20 uhr
Podiumsdiskussion mit VertreterInnen von ‚I Cant Relax In Deutschland‘ (Leipzig), der Gruppe Sinistra! (FFM) u.a.

Sehr nette Einladung zu einem Gig in Marburg bekommen: Das dreigeteilte Event (Podiumsdiksussion, Konzert, DJ-Gig) knüpft an die Initative I Cant Relax In Deutschland an.

» Weiterlesen »

21. November 2005 | blablablub, Events | Tags: keine | 2 Kommentare »

www.tempo90.de nicht erreichbar!

Aufgrund eines Umzugs des Servers und Generalüberholung ist die Seite www.tempo90.de für einige Zeit nicht erreichbar! Aufrufe von tempo90.de werden hierhin umgeleitet.

18. August 2005 | blablablub | Tags: keine | Kommentar schreiben »

busy myom

so sieht´s grad aus

Alles jammert über das schlechte Wetter, mir macht´s nicht viel aus … ich muss schreiben schreiben schreiben … obwohl etwas Sonnenschein sicher der Grundstimmung gut tun würde.

Zum Glück gibt´s ja immer nette DJ-Sets, die einem den Tag versüssen:

»» John B – August 2005 Mix

John B ist der absolute Ausnahmespinner des Drum&Bass! Checkt mal seine Website. Da gibts auch Nachschub, falls euch der Mix auf den Geschmack bringt. In seinem neuen Mix präsentiert er seinen typischen durchgeknallten 80s-Electro-D&B-Wahnsinn. Da werden Donna Summer, Miss Kittin, Cure, New Order durch den Wolf gedreht. So macht D&B Spaß :mrgreen: AUFGEPASST: John B am 30.9. in Zweibrücken!

»» Napt – Platinum Mix

1A-Breaks-Mix, brandneu vom August. von 2 DJs an 3 Turntables gemixt checkcheckcheckt auch mal die Homepage!

»» Paul Rose – Dub & Breaks Mix 03/2005

Wer mit den Begriffen Grime & Dubstep was anfangen kann MUSS diesen Mix haben!
Alle anderen sei der Name Dizzee Rascal entgegengeschleudert und kurz erklärt, dass Grime ein musikalischer Ableger von 2Step/Garage ist, im Vergleich dazu aber eher düster. Dubstep ist der Name für ein instrumentales Subgenre von Grime … tjaja immer diese Schubladen.
Viele unveröffentlichte Tracks aus dem Hotflush-Umfeld, for those who know. EDIT: Leider ist der Mix down 🙁

»» Kid Kameleon – Absolutely Shocking
»» Kid Kameleon – Eben more Shocking

Crazy Mash-Up Shit! Kid bringt hier äußerst kreativ zusammen was nicht zusammen gehört, aber fantastisch zusammen passt. Jungle-Classics, Dancehall, HipHop, Tom Waits, Nena, Rage Against the Machine … :freak: Es ist übrigens ein am PC ausarrangierter Mix, live kann man sowas nicht.

»» Fexomat -Metalcore Mix

Wer immer noch nicht genug hat, kann sich hier blutige Ohren holen: Nur 20 Minuten in denen jede Menge Beats mit über 20 Metal-Tracks von Slayer bis Judas Priest verquirlt werden. Erinnert mich an meine wilden Früh-90er :hehe:. EDIT: Ich hab jetzt die Extended-Version verlinkt, 45 minuten!

12. August 2005 | blablablub, Music-Tipps | Tags: keine | 2 Kommentare »