tempo90 – The Finest Drum&Bass and Dubstep @ Kulturgut

tempo90:
The Finest Drum&Bass and Dubstep

Drum&Bass-Floor: Semuta, Breakslinger, Crocket, Myom
Dubstep-Floor: Flextronic, Reflux, Retrolog, Kriparam, Friendly Editing

Freitag 17.09.2010
Kulturgut am Domfreihof

Geschmackvoll und mit sicherem Gespür für den Tanzboden begeistern tempo90 seit fast 10 Jahren mit in Trier ansonsten ungehörten Styles. Soulful und funky, dark und treibend, atmosphärisch und melodisch – keine Spielart von Drum&Bass muss man vermissen. Wenn Semuta, Breakslinger, Crocket und Myom ihre Plattenkisten auspacken, „lösen sich Begriffe wie Sittlichkeit oder Anstand in den abgrundtiefen Bassschlägen ins Nichts auf“ (Eva Herman).

Der alternative Clubsound der Stunde wird auf dem zweiten Floor geboten: Dubstep all night mit Flextronic und den Saarbrückern Reflux, Retrolog, Kriparam und Friendly Editing.

VERBILLIGTER EINTRITT:

Einfach die Teilnahme an der Veranstaltung auf Facebook bestätigen. Jeder auf der Gästeliste zahlt nur 4 Euro Eintritt! Klick hier!.

FREE TICKETS:
Einfach Fan unserer Facebook-Seite werden: Unter allen bis zum 16. September neu dazu gekommenen verlosen wir 2*2 Tickets.

22. August 2010 | Events, tempo90-Events | Tags: , , | Kommentar schreiben »

Myom @ Grande Massife Festival

Hurra, mal wieder ein Festival-Gig:  Da ich meine Auflegerei ja schon lange nicht mehr besonders „pro-aktiv“ bewerbe, freut´s mich besonders, wenn Leute mich Anfragen, weil sie meine Mixes kennen und mögen. Schönes small world-Phänomen: Der Booker ist der bislang unbekannte Bruder einer guten Freundin aus Teenie-Zeiten ist, die ich seither aus den Augen verloren habe.

Grande Massife
8. Koblenzer Open Air für Elektronische Musik

Samstag 21. August 2010

Kurzfilme.Musik.Visuals.Kunst.Jonglage.Natur.Deko.Licht.
Magie.BBQ.Broken Beats.Drum’N’Bass.Gnarl’N’Paste.MashUp

Eintritt 7€, Doors Open 19:30, Camping+Parken frei
Doors Open: 19:30 Beginn 20:00

20:00-22:00 Knackfrische Kurzfilme von Future Shorts (London)

Bassface Sascha (Contact Booking, Dance Rock, Mannheim)
Er.Ic (Basswerk, TrackDonalds, Rostock)
Bassrael (Sub-Tek, Bigger Dubz, Bonn)
Roquette Science -live performance! (Neon Disco, Berlin/Leipzig)
Myom (tempo90, Trier)
D’Dread (GRANdEMASSIFE, Ostpol, Leipzig/Koblenz)
Farbraum&Hyprctv (GRANdEMASSIFE, Koblenz)
Zukunftsmusik eV Contest Winner: Best Local Newcomer 2010
DJ Flatline (STC-Crew/Tri-Fire, Mainz)

3. Juli 2010 | Events | Tags: , | 4 Kommentare »

In den Sommer geflüchtet


Hui, das war ja unerwartet ein richtig guter Gig gestern Abend bei der „Flucht in den Sommer„. Und getreu dem Motto war es brüllend heiss – ich hab sicher 8 Liter Flüssigkeit verloren.
Massenveranstaltungen wie das Altstadfest meide ich ja großräumig und dachte auch, dass sich nur Wenige in die Flucht verirren würden. Falsch gedacht. Um 1.00 startete ich mein Set vor 30-40 Leutchen und eine halbe Stunde später war es knackevoll und alles tanzte. Nice!
Was nicht so einfach war: In die Plattentasche passen eben nur und man muss schon überlegen, was man so einpackt. Digital DJs haben da schon einen Vorteil. In Erwartung eines gemischten Publikums mit viel Laufpublikum, das eher zufällig dort aufläuft hab ich mal viel smoothen Reggae-Drum&Bass mitgebracht, um den Übergang vom Reggae/Dancehall-Set vor mir hinzubiegen und housigen, minimalistischen Kram als Überleitung zum Techno/House-Set nach mir.
In der Mitte war dann rauererer Sound dran, den die Leute aber wider Erwarten gut mitmachen. An Nachfragen im Nachhinein, ob es kein Drum&Bass mehr gebe, war abzulesen, dass doch tatsächlich eiiinige Leute explizit wegen Drum&Bass gekommen waren. Bei dem gemischten Programm war das ja nicht unbedingt zu erwarten. Super :)
Nächsten Samstag im Exhaus gibts dann die 100%-Versorgung mit Drum&Bass und Dubstep auf zwei Floors!

27. Juni 2010 | Event-Reviews | Tags: keine | Kommentar schreiben »

Breakslinger @ Hospital Democast & Live Set

Breakslinger – Liquid Voodoo (Hospital Democast – June 2010) by breakslinger

Breakslingers neuer Monstertrack „Liquid Voodoo“ ist im Hospital Podcast gefeatured worden. Tony Coleman hat zwar zuerst den Titel verwechselt und als ein anderen angekündigt, aber später korrigiert. Oben könnt ihr den Ausschnitt anhören!

Außerdem: Der Mitschnitt von Breakslingers Set bei tempo90 Reloaded vom 13. März 2010:

Breakslinger – Live @ tempo90 Reloaded March 13th 2010 by breakslinger

tracklist:
01 – telemetrik – space coke
02 – mendeleyev – essence in a bucket
03 – baron – half life half life
04 – deadmau5 – ghost’n’stuff (feat rob swire)
05 – breakslinger – indigo [dub]
06 – commix – japanese electronics
07 – simon v – supernatural II
08 – grinda + zigzag – gelaming star (feat. sequent industry)
09 – m.i.s.t. – clockwork
10 – jade – pulp fiction
11 – dub tao – east of underground (bungle remix)
12 – dirtyphonics – glow
13 – original sin – therapy
14 – telemetrik – rouge city
15 – bachelors of science – warehouze days
16 – subwave – stars get down
17 – camo & crooked – time is ticking away (feat. shaz sparks)
18 – camo & crooked – mindset
19 – blu mar ten – last dance
20 – bachelors of science – the ice dance (lenzman remix)
21 – commix – be true

20. Juni 2010 | Music-Tipps | Tags: , , | Kommentar schreiben »

tempo90 reloaded! Drum´n´Bass vs Dubstep

_flyer_web

tempo90 reloaded!
Drum&Bass vs Dubstep
10 DJs auf 2 Floors

Samstag 03. Juli
ab 23 Uhr, AK 5 Euro
Exhaus, Trier

— Blue Floor: Drum&Bass
Crocket, Breakslinger, Sir Benedor, Myom, Semuta (tempo90, Trier)

— Red Floor: Dubstep Pressure
Flextronic (Sky´s Ablaze, Eight FX, tempo90, Trier)
Retrolog, Kriparam, Friendly Editing (MyBass, Saarbrücken)
Myom (tempo90, Trier)

Vor der Sommerpause krachts´s nochmal richtig: tempo90 spielen im Juli den einzigartigen Drum&Bass-Sound wieder auf Trier´s bester Clubanlage: Gutgelaunte Reggaetronics, souldurchtränkte Dancefloortracks und die dicksten Ravebretter seit Menschengedenken!

Im kleinen Exil pflegt man das Pflänzchen namens Dubstep, das sich in wenigen Jahren zum festen Bestandteil der globalen Clubkultur entwickelt hat. Flextronic und Myom züchten mit den Saarbrooklyner Subbassunternehmern Reflux, Retrolog und Kriparam von MyBass feinstes Gewobbel, rollende Beats und nebelgeschwängerte Atmos auf 140bpm. Dubstep ist der Sound der Stunde und lässt mächtigste Wippness in die Glieder fahren.

12. Juni 2010 | Events, tempo90-Events | Tags: , , | Kommentar schreiben »

Myom @ Flucht in den Sommer

DJs: Bongee, Myom, Christian Schütt
Style: Balkan Beats, Reggae, Drum’n Bass, Housegrooves
Samstag 26. Juni
Flucht nach vorn
Judengasse, Trier

Zum kalendarischen Sommeranfang hat die Flucht ein Sommersonnenspecial geplant: Für die nötige Abkühlung sorgt die Cocktail Happy Hour bis 00:01 Uhr. Um die musikalische Untermalung kümmern die Protagonisten mehrerer Flucht-Partyformate: Flucht nach Osten pres. Balkan Beats, Raggalution, tempo90 und Say Pineapple.

Von mir gibt´s ein Querbeat-Set aus Breaks, Dubstep und Drum&Bass.

5. Juni 2010 | Events | Tags: , , | Kommentar schreiben »

Am Türpfosten hängengeblieben?

Türsteher, die ihren Job schlecht machen, sind ein leidiges Thema:

Wir hatten schon erwartet, dass wir in der noch nicht etablierten Location „Kulturgut“ Besuchereinbußen zu erwarten hätten. Dass wir den Minusrekord in über 9 Jahren tempo90 einfahren würden, hat uns dann doch überrascht. Wie sich nun herausstellt, lag das offenbar nicht alleine an Faktoren wie der Openhouse-Massenveranstaltung am Vortag, startenden Uniferien und der ersten lauen Sommernacht des Jahres, sondern auch am Türsteher.

Inzwischen haben wir von einer ganzen Reihe voneinander unabhängigen Fällen gehört, denen der Türsteher ausgeredet hat, die Veranstaltung zu besuchen. Übereinstimmungen aus den Berichten betreffen Äußerungen, dass nix los sei und man ohnehin in ner halben Stunde schliessen würde, die Euros könne man sich sparen. Im frühesten bekannten Fall ist das wohl bereits gegen 0.15h passiert.

Da wollte wohl jemand früh Feierabend machen.

Uns wurde das erst bewusst als uns gegen 2 Uhr einige Freunde unter den Gästen auf das Problem ansprachen. Da das Personal vom Kulturgut gestellt wird, haben wir selbst keine organisatorische Verantwortung, zuständig war die Veranstaltungsleiterin, die sich dem Problem auch sofort annahm. 2.30 Uhr sollte also niemand mehr an der Tür hängen geblieben sein, aber das war natürlich reichlich spät.

Wem ist das noch passiert? Meldet euch in den Comments oder per Mail!

Von unserer Seite eine Entschuldigung an alle, die weggeschickt wurden – es lag leider nicht in unserer Hand! Schade, denn wir haben eigentlich einen positiven Gesamteindruck von der Location: Die Anlage kann was, Atmo & Licht sind auch gut und das eigentliche Team ist wirklich supernett.

Der Vorfall hat inzwischen für einige Aufregung gesorgt und der Betreffende muss sich wohl andere Türen zum stehen suchen.

29. Mai 2010 | blablablub | Tags: , | Kommentar schreiben »