Breakslinger – Wullerizm (Boom Tschak Podcast Vol.07)

Play

Boom Tschak auf Soundcloud

Die siebte Ausgabe des Podcasts gehört wieder Breakslinger. Bei einem der letzten Gigs in der Villa Wuller darauf angesprochen, dass es in den Podcasts meist anderen Sound als live zu hören gibt. Dem ist nun abgeholfen: Hier ist ein knappes Stündchen mit Breakslingers letztem Wuller-Liveset!

Bio: Der 28-jährige Breakslinger produziert schon seit 10 Jahren Drum&Bass und hat inzwischen Releases u.a. auf Rotation Deep, Basswerk, Twisted Records und Amen Brothers. Als DJ hat Breakslinger schon an vielen Orten aufgelegt – als ein Highlight gilt sein Gig auf der Russian Drum’n’Bass Convention in St. Petersburg vor mehreren Tausend Menschen. Nach zahlreichen vorangegangenen Gastspielen ist er seit Anfang 2010 als Teil der „Next Generation“ festes Mitglied der Trierer Drum&Bass-Crew tempo90.

Mehr von Breakslinger: Homepage, Soundcloud

Tracklist
01 Loadstar – Bomber [RAM Records]
02 Subsonic feat. Essence – Inside Your Mind [Artist Recordings]
03 John B – The Horde [Beta Recordings]
04 Ram Trilogy – Mind Overload [RAM Records]
05 Emalkay – Flesh & Bones (Delta Heavy Remix) [DubPolice]
06 Sigma – Loving Me (Filthy Edit) [Life Recordings]
07 The Others – The Way You Make Me (S.P.Y Remix) [DubPolice]
08 Amoss – Arpia [Free]
09 Breakslinger – Pixels and Stuff [Offworld Dub]
10 Dirty Tactix – All I Need [Noctem Audio]
11 Lenzman – Masquerade [Metalheadz]
12 John B – Vampire Eyes [Beta Recordings]
13 Logistics – We are One (Nulogic Remix) [Hospital]
14 John B – Faith In Me [Beta Recordings]
15 Seba – Sharkskin [Nu-Directions]
16 DJ Trace – Mutationz (Ill.Skillz Remix) [DSCI4]
17 Rawthang feat. Kari Rueslatten – Beautiful Morning (GEIN Bootleg) [Free]
18 Cause 4 Concern – Seawolf [Cause 4 Concern]
19 mSdoS – Global Amen [Offworld]
20 Submotion Orchestra – All Yours (S.P.Y Remix) [Hospital]
21 DBR UK ‎– Kilo [Blackout Music]

28. September 2012 | Boom Tschak-Podcast | Tags: | Kommentar schreiben »

tempo90 Summer Bashment @ Villa Wuller

Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor (tempo90 – Trier)

Freitag 24. August 2012 ab 23.45 Uhr
Villa Wuller, Am Schießgraben, Trier

facebook.com/tempo90

Spontane Unterbrechung der Sommerpause! Daher keine große Promo, so tell ur friends :)

Von Myom gibt´s diesmal ein sommerliches, reggaelastiges Dubwise/Jungle-Set …

17. August 2012 | Events, tempo90-Events | Tags: keine | Kommentar schreiben »

Myom – More Irie Vibes (Boom Tschak-Podcast #06)

Play

Boom Tschak auf Soundcloud

Endlich ist der Sommer da und hier kommt auch gleich sein Soundtrack: Myoms „More Irie Vibes“ ist eine gutgelaunte, reggaelastige Selection zwischen 130 und 140 BPM. Während die erste Hälfte mit zappeligem UK Funky aufweckt, groovt die zweite mit lässigen Junglebreaks dahin.

Myom says: „Ein eher spontanes Set, daher mixingtechnisch nicht so clean oder anspruchsvoll, wie von mir gewohnt – aber das Teil musste gerade einfach sein. Übrigens der langerbetene Nachfolger zu meinem nach Jahren noch beliebtem Ragga-Breakz-Set „Irie Vibes“ von 2007.“

Mit seinen Mixes erforscht Myom kontinuierlich den Einfluss von Dub und Reggae in zeitgenössischer Bassmusik – explizit seit seiner „Jah Session“ (2004) oder über seine „Original Dubbah“-Mixserie (seit 2007 Teil 1,2 und 3), die Dubwise-Drum´n´Bass und Raggajungle präsentiert. Mit „Drumstep“ (2008) stellte er früh eine erste Sammlung von Halfstep-Tracks zusammen, die den Einfluss von Dubstep auf Drum´n´Bass dokumentiert – fortgeführt in Dub Foundation“ (2012). Den jamaikanischen Wurzeln spürte er aber auch in anderen Genres wie Dubstep (Dubbahs´s Delight 2010) oder Nu Skool-Breakz nach (mit dem Ragga-Breakz-Set „Irie Vibes„, 2007).

Tracklist:
01 Radikal Guru, Cian Finn – Babylon Sky feat. Cian Finn (RSD Remix) [Moonshine]
02 Radikal Guru, Cian Finn – Babylon Sky feat. Cian Finn [Moonshine]
03 Lotek – Rebel Hifi (Warrior One’s Trancehall Refix) [First Word Records]
04 Lady Chann, Dreadsquad – Money Ah Dem God (P-era & FJH UK Funky Remix)[Superfly Studio]
05 Warrior One – Uptown [King Pigeon]
06 Warrior One – King Riddim featuring Lady Chann [King Pigeon]
07 Malente, Yo Majesty, Jay Robinson – Cherry Pop [Fat!]
08 Tomb Crew – Oh So Good [Trouble and Bass]
09 Urban Knights feat. Blackout JA – Step On Dem [Top Billin]
10 Whole Sick & Tomb Crew – I Go Sick [Top Billin]
11 Whole Sick & Tomb Crew – I Go Sick (The Living Graham Bond Remix) [Top Billin]
12 Dreadzone – Yeah Man – Warrior One Mix [Dubwiser]
13 Yasmin feat. Shy FX & Ms Dynamite – Light Up (The World) [MOS]
14 King Yoof – Warrior Charge feat. Jah Mirikle (GOLD Remix) [Sub Slayers]
15 Mz Bratt – Selecta – Original Redlight Mix [Hardrive]
16 Yoof (Sunz Of Mecha) – Back 2 Hackney [Sub Slayerz]
17 Rebel MC – Get Ready feat Tenor Fly, Daddy Freddy and Nanci Correia (Rack N Ruin Remix) [Congo Natty]
18 RacknRuin – Soundclash feat. Jessie Ware [Black Butter Records]
19 Spyda, Dub Hooligan – Sound Alone (Billy Daniel Bunter & Sanxion Remix) [Slaughterhouse Rydims]
20 Foamo – Wardance [Skint Record]
21 Ms Dynamite – Neva Soft [MOS]

24. Juli 2012 | Boom Tschak-Podcast, Myoms Mixes | Tags: , , , | Kommentar schreiben »

Semuta – Sailing the Seas of Cheese (Boom Tschak-Podcast #05)

Play

We love cheese! Segelt mit Semuta auf den Bässen, Trommeln und Melodien tranciger, elektronischer und souliger Drum n Bass Vibes. Primus stehen Pate für den Titel – den Inhalt füllen Tunes aus den Jahren 2003 bis heute, von Produzenten aus Ost- und Westeuropa und den Amerikas. Moderne Klassiker inklusive. Segel setzen – und los!

Bio: Nach einem Jahr in London und Kent war Semuta 2001 vollständig vom Drum´n´Bass-Feuer erfasst. Schnell entwickelte sie sich zum Naturtalent an den Decks und schloss sich 2002 der tempo90-Crew an. Ihren Künstlernamen hat Semuta aus Frank Herberts ‚Dune – Der Wüstenplanet‘ entliehen. Semuta ist darin eine süchtig-machende Substanz, deren Effekt – zeitlose, anhaltende Exstase – erst durch spezielle atonale Vibrationen hervorgerufen wird, die als Semuta-Musik bezeichnet wird.

1 Time of Our Lives – Gmorozov – Beta 2011
2 Liquid Voodoo – Breakslinger
3 Together as One – Razorpoint – John B re-edit – Drone Audio 2010
4 All Yours – Submotion Orchestra – S.P.Y. remix – Hospital 2012
5 Lasers – Lenzman – Metalheadz 2011
6 Destiny – Gemini – Beta 2011
7 Heroes – John B, Shaz Sparks – Beta 2012
8 Milkway Odysse – Electrosoul System & Cutworks – Kosmos 2010
9 Pobeda – Gmorozov – Beta Recordings 2011
10 Second Sighting – Subsenix (Ben Sage & Subsonic) – Sudden Def
11 Timescape – CydeFX – NuElectro 2003
12 Midnight Air – John B – Beta 2006
13 Coast to Coast – Matrix & Futurebound feat. Louis Smith – Viper 2007
14 Follow the Light – Sub Focus – RAM – 2008
15 Watch the Smoke Rise – Hydra – John B remix – NuElectro 2005
16 Alone – The Burbs – Jerona Fruits 2010
17 Time – Genetic Sequence – NuElectro 2004
18 Bop – Skeptikos – Mav remix – Kosmos 2009
19 Bad Conscience – Concept & Shnek – Invaders Transmissions 2007
20 Grad – Electrosoul System – Future Enineers remix – Kosmos 2009
21 Still Grey – Sub Focus – Timeless 2003
22 Do not Jump – Indivision – Beta 2011
23 Night Trip – Cube – NuElectro 2010

8. Juli 2012 | Boom Tschak-Podcast, Semutas Mixes | Tags: , , | Kommentar schreiben »

Myom @ KlangART 7.0

Samstag 30. Juni 2012

Zur siebten Ausgabe der Reihe „KlangART“ werden sich erneut Design, Architektur und Clubkultur zu einer einzigartigen Veranstaltung vereinen. Nach dem triumphalen fünfjährigen Jubiläum im Stadttheater Trier, ist es erneut gelungen eine imposante und exzeptionelle Location in Form des Schienenfahrzeug Instandhaltungswerks für die Umsetzung von KlangART zu gewinnen. Dabei gilt ein besonderer Dank der DB Regio, Regio Südwest ohne die es nicht möglich wäre, diesen ungewöhnlichen Veranstaltungsort einem breiten Publikum zugängig zu machen. Das leidenschaftliche Mitwirken des Kunst- und Kulturförderung e.V. (Grüne Rakete und Café
Kokolores) trägt zum wiederholten Male an der Seite des FORUM Teams einen wesentlichen Anteil zu den kreativen Inhalten des Events bei. Vor einer atemberaubenden Kulisse mit Waggons, Loks, Schienennetzen, Werkshallen wird sowohl das musikalische Spektakel als auch die künstlerischen Darbietungen und Ausstellungen dem Abend ihre ganz unvergleichliche Note verleihen. Wir freuen uns wieder an den Ursprung der ersten KlangART im Jahre 2008, damals im Rahmen des zeitgenössischen Theaterfestivals „MAXIMIERUNG MENSCH“, an diesem Samstag den 30. Juni 2012 zurückkehren zu dürfen.

01 Instandhaltung
Dailyfresh Crew mit Seppobeats und Andi Teller (Peoples Music Choice / Toni L. DJ´s)
Bongee von Treva Massive (Raggalution / Grüne Rakete)
Artur Bonarski (Balkan Beats / Grüne Rakete)
Stan Sax (Sax on Don Beats_ Köln))
Trampolin Crew (KOKO IDEAL DISKO / Grüne Rakete)
Visuals by LarsenB (Vintage / Live-Visual-Action)

02 Waschstraße
Tim Grothe (Unsichtbar / Saarbrücken)
Myom (Tempo 90)
Felix Richard (VillaWuller)
Robin Junker (Grüne Rakete / Dänzn / Unfug)
Oliver Marmann ( Akustik Gitarrenmusik)
Björn Nafe (Style Rockets / kiddaz.fm / Damm Records)
Mario Rothe (Grüne Rakete / Dänzn / Unfug)

03 Kesselplatz
Kokolores Lounge (Cocktails / Kuchen / Snacks / ZUPPA / Grammophon mit 20er – 50er Musik)

04 Öllaber
Kommunikationsdesign:
M. G. Dorniak (Illustrationen) -> Installation

Konzeptkunst:
L. Koehler -> Fotoserie „Neue Kunst im Öffentlichen Raum“
F. Doss Nieto -> Kunstobjekte (Surrealismus und Intermedialität)

Desweiteren ist das Graffiti Research Lab Luxembourg Team auf dem Gelände anzutreffen. Hier wird den Besuchern ermöglicht zu erleben, wie man Street Art mit Open Source Technologien umsetzen kann.

Ausführliche Informationen findet ihr unter folgendem Link:
https://www.facebook.com/events/205537996234798/

Vorverkauf und Preise
Studenten 6€ (nur mit Ausweis an den VVK-Stellen der Universität und Fachhochschule) | Vorverkauf 8€

VVK-Stellen TRIER
VVK-Stand Mensafoyer FH Schneidershof (Täglich ab 04.06. jeweils von 11:30 h -14 h)
VVK-Stand Mensafoyer Uni Trier (Täglich ab 04.06. jeweils von 11:30 h -14 h)

Ticket Regional (online) http://www.ticket-regional.de/

Grüne Rakete / Cafe Kokolores – Domfreihof 1B – 54290 Trier
Forum Trier – Hindenburgstr. 4 – 54290 Trier

Event auf FBook

17. Juni 2012 | Events | Tags: keine | Kommentar schreiben »

tempo90 – Pfingstsonntag @ Villa Wuller

Fine Drum&Bass mit
Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor (tempo90 – Trier)

Pfingstsonntag 27. Mai 2012 ab 23.45 Uhr
Villa Wuller, Am Schießgraben, Trier

facebook.com/tempo90
Zum Event auf Facebook

Zur Abwechslung geht´s im Mai mal wieder in die Villa! Und zwar am heiligen Sonntag des langen Pfingstwochenendes.

An den Decks sind diesmal wieder alle tempo90er: Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket und Benedor. Und es geht in gewohnter Qualität einmal querbeat durch´s Drum&Bass-Genre, also Tanzschühchen an und los!

Zum Aufwärmen gibt es unseren Boom-Tschak-Podcast. Jetzt auch auf Soundcloud!

19. Mai 2012 | Events | Tags: keine | Kommentar schreiben »

Myom & Semuta @ Junction, Jazzkeller Saarbrücken

Ich bin very glücklich zu annonzieren, dass RFLX mich zu seiner neuen Reihe „Junction“ in den Saarbrooklyner Jazzkeller geladen hat. Junction widmet sich den immer neuen Verzweigungen zeitgenössischer Bass Music, für die es noch keine Genrebezeichnungen gibt.

Eine super Gelegenheit, offene Ohren auf Entdeckungsreise zu schicken! Wer meint, neue Musik könne man ja genauso übers Internet kennenlernen, liegt falsch. Live im Club ist Alles anders und wir DJs suchen und kontextualisieren den Sound ja für uns und euch.

RFLX und Kollege Omit haben sich inzwischen ein gutes Stück vom Dubstep entfernt, was man niemand verdenken mag und mir ja genau so geht. Als wir in Trier (d.h. vor allem Flextronic) 2005 mit Dubstep rumzumachen anfingen haben, formierten sich gerade sehr offene Formen mit gemeinsamen Ästhetiken unter einer musikalischen Klammer. 2012 hängen Skrillex-Poster in Teenie-Zimmern, „Dubstep“ ist assimiliert und durchvermarktet – kurios insbesondere in den USA als der erste elektronische Stil ever mit Mainstreamdurchbruch. Schade ist dabei die sehr zeitgeistige Form, in die der Begriff „Dubstep“ unter Auslassung des Dub-Aspekts gepresst wird: Brachial-noisige Midrangeriffs die als „Basslines“ auch noch auf dem Handyspeaker „funktionieren“, immergleiches LFO-Gewobbel und alles auf ein rein situatives Erlebnis getrimmt, in 10 Sekunden vergessen. Möglichst jetzt, möglichst krass.

Aber genug Dubstep-Rant. Denn es gibt ja Junction, wo „Post-Dubstep-irgendwas vs. alles was Gut und Richtig ist“ gespielt wird. Bravo und Kudos dafür!

Ich selbst werde an dem Abend ein schön freies „Das-ist-doch-kein-Drum&Bass!!!“-Set spielen. Voodoostuff, Halfstep, Juke … ich freu mich drauf!

Junction-Event auf FBook

Junction 003

Donnerstag, 14.6.2012, 22:00h @ Jazzkeller, SB – 3€
Myom (tempo90, Trier)
Semuta (tempo90, Trier)
+ Omit (Standards, Berlin) + RFLX (MyBass, SB)

Tempo90 rockt seit dem 20.01.2001 und wir freuen uns Euch an diesem Abend die Gründungsmitglieder von Triers dienstältestem Clubformat präsentieren zu dürfen.

Myom gehört zu den umtriebigsten Drum ’n‘ Bass-DJs der Region und ist für seine Mixes – egal ob live im Club oder als Podcast zuhause – weit über die Ländergrenzen hinaus bekannt. Seit mehr als einem Jahrzehnt erforscht er mit nahezu wissenschaftlicher Akribie alle Spielarten von D’n’B – wer sich von den Ergebnissen überzeugen will, sollte einen Blick auf die unzähligen Podcasts werfen, die sich auf seiner Seite angesammelt haben. http://www.mjusic.de/category/podcast/mixes-von-myom/

An diesem Abend sprechen wir Myom von allen Zwängen eines Peak Time-D’n’B-Sets frei und sind gespannt, was es im Jahre 2012 noch Neues an den Rändern von Drum ’n‘ Bass zu entdecken gibt!

Semuta wurde stilecht in England von Drum ’n‘ Bass überwältigt und beschloss daraufhin selbst als DJ tätig zu werden. Gemeinsam mit Myom sorgt sie seit mehr als einer Dekade regelmäßig in Trier und anderswo für qualitativ hochwertige DJ-Sets. Zur Einstimmung sei an dieser Stelle auf einige ihrer Mixes verwiesen: http://www.mjusic.de/category/podcast/semuta-mixes/

Omit und RFLX arbeiten sich weiter an all den neumodischen Schnittstellen von Bassmusik aus UK und sonst woher ab. Post-Dubstep-irgendwas vs. alles was Gut und Richtig ist: http://soundcloud.com/rflx/sets/junction/

Artwork by super quiet: http://superquiet.tumblr.com/

15. Mai 2012 | Events | Tags: keine | Kommentar schreiben »