tempo90 rät: Bewegung tut gut! Drum&Bass vs Dubstep @ Grüne Rakete

Drum&Bass-Floor:
Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor
Dubstep-Floor:
Flextronic, RFLX, Retrolog, Kriparam

Samstag 10. März 2012
ab 23.00 Uhr
Grüne Rakete, Trier

Schluss mit Winterschlaf: tempo90 empfiehlt viel Bewegung auf den Tanzfluren der Grünen Rakete, um den Frühling einzuleiten.

Zwei Floors mit Big Bad Basslines aus dem globalen Underground, die gesammelten 120 Jahre Erfahrung von 9 DJs … wer am Tag danach keinen Muskelkater hat, war nicht wirklich da!

Dringend angeraten sind Aufwärmübungen zuhause mit dem neuen tempo90-Podcast auf boom-tschak.de!

Wer eine kleine visuelle Anleitung braucht oder nicht weiß, wie´s so zugeht:
YouTube Preview Image

1. März 2012 | Events | Tags: keine | Kommentar schreiben »

Breakslinger – Drowning (Boom Tschak-Podcast #01)


Play

Das Debut der neuen monatlichen Podcast-Serie „Boom Tschak“ gebührt Breakslinger mit „Drowning“, einem stimmungsvollen Set aus zeitgenössischem Drum&Bass, gespickt mit zwei seiner eigenen Tracks.

Bio: Der 28-jährige Breakslinger produziert schon seit 10 Jahren Drum&Bass und hat inzwischen Releases u.a. auf Rotation Deep, Basswerk, Twisted Records und Amen Brothers. Im Frühjahr 2012 bereitet er die erste Veröffentlichung seines eigenen Labels Acid Elephant vor.

Als DJ hat Breakslinger schon an vielen Orten aufgelegt – als ein Highlight gilt sein Gig auf der Russian Drum’n’Bass Convention in St. Petersburg vor mehreren Tausend Menschen. Nach zahlreichen vorangegangenen Gastspielen ist er seit Anfang 2010 als Teil der „Next Generation“ festes Mitglied der Trierer Drum&Bass-Crew tempo90.

Mehr von Breakslinger: Homepage, Soundcloud

Tracklist:

01 – KenjiKawai-MakingofaCyborg(BenKamBootleg) [free]
02 – Sunchase – Keyring [Drone Audio]
03 – Subwave – Wheel of Time [Metalheadz]
04 – Expect – Anonymous Dubs [Hustle Audio]
05 – Wintermute – Cell Cycle [Katakis Recordings]
06 – Kharm – Charade [Offworld]
07 – SpectraSoul – Reminiscence [Shogun]
08 – Getz – Square of Pegasus [Interactive]
09 – Calibre & ST Files – Falling Down [GreyAudio]
10 – Subwave – Aeeeh [Metalheadz]
11 – Mikal – Mission (Big Bud Remix) [Soundtrax Records]
12 – Psyko Konceptor – Compassion [Rotation Deep]
13 – Breakslinger – Don’t Look Outside [Acid Elephant dub]
14 – Furi Anga – When Our World Jaded (Seba Remix) [Translation]
15 – LM1 & Decem – Epilogue [Offworld]
16 – Alaska – Boreal [Arctic Music]
17 – Probe One – Polaris [Covert Operations]
18 – MsDos & Solid State – Amaryllis [Offworld]
19 – Wintermute – Out of Scale [Katakis Recordings]
20 – Breakslinger – B327 [Rotation Deep]
Aphex Twin – Alberto Balsalm [Warp]

1. Februar 2012 | Boom Tschak-Podcast | Tags: , , , | 3 Kommentare »

Boom Tschak – Die neue Podcastreihe

Den Mjusic-Blog und den Mjusic-Podcast gibt es nun seit knapp sieben Jahren. Und seither ist er abgesehen von drei Mixes von Frau Semuta eine reine Solonummer von mir, Myom. Mit der neuen Podcast-Reihe „Boom Tschak“ ändert sich das:

Die gesamte Mannschaft von tempo90 – also Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor und ich – als auch Gründungsmitglied Flextronic und weitere Menschen aus unserem Umfeld werden ab Februar 2012 etwa monatlich ein DJ-Set veröffentlichen. Mehr Musik, größere Vielfalt.

Die musikalische Klammer bilden natürlich Drum&Bass und Dubstep – Grenzüberschreitungen sind wahrscheinlich.

Der Boom Tschack-Podcast wird über mjusic.de veröffentlicht und ist ebenfalls über die Adresse www.boom-tschak.de erreichbar.

Zum Abonnieren empfiehlt sich dieser Podcast-Feed.

Im regulären Mjusic-Podcast werde ich wohl trotzdem weitere Mixes veröffentlichen, z.B. in Kürze den vierten Teil der „Original Dubbah“-Serie.

Alte Hasen werden sich erinnern: „Boom Tschak“ war schon der Titel einer Webradio-Serie, die ich von 2006 bis 2007 in Zusammenarbeit mit hunderttausend.de gemacht habe. Sie war quasi ein Nachfolger von „Repeat One“, einer WebTV-Show von hunderttausend.de, die von 2004 bis 2006 lief, von Flextronic herausgebracht wurde und schon 2005 von Trier aus Dubstep u.a. in den digitalen Äther pustete.

29. Januar 2012 | Boom Tschak-Podcast | Tags: keine | 2 Kommentare »

tempo90: The Finest in Drum&Bass @ Villa Wuller


Drum&Bass mit Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor

Samstag 4. Februar 2012
ab 23.59 Uhr
Villa Wuller
Am Schießgraben, Trier

Im Februar kehren wir in die Villa zurück, wo wir Ende Oktober einen ganz großartigen Einstand hatten. Und auch diesmal gibt´s wieder Drum&Bass vom Feinsten mit den t90-Allstars.

Hier geht´s zum Facebook-Event

27. Januar 2012 | Events | Tags: | Kommentar schreiben »

Breakslinger – Liquid Voodoo / Virus


tempo90-Kollege Breakslinger hat einen neuen D&B-Release, den man in den einschlägigen Stores erwerben kann. Beide könnten aus seinen eigenen Livesets bekannt sein, „Liquid Voodoo“
hat man auch schon im Hospital-Podcast und bei einigen nationalen und internationalen DJs gehört.

In meinen Ohren einer der besten aus einer ganzen Reihe großartiger Tracks, die der Gute in letzter Zeit nach und nach raushaut.

Breakslinger – Liquid Voodoo [Twisted Records] by Breakslinger

Breakslinger – Virus [Twisted Records] by Breakslinger

30. Dezember 2011 | Tracks | Tags: , , | Kommentar schreiben »

tempo90: Samstag der 14. – Drum&Bass vs Dubstep @ Grüne Rakete

Drum&Bass-Floor:
Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor

Dubstep-Floor:
Flextronic, RFLX, Retrolog, Kriparam

Samstag 14. Januar 2011
ab 23.00 Uhr
Grüne Rakete, Trier

Im Januar testen tempo90 die neuen Bass-Triebwerke der Rakete!

Breakslinger, Semuta, Myom, Crocket und Benedor von tempo90 beglücken die Drum&Bass-Fraktion.

Flextronic, RFLX, Kriparam und Retrolog von MyBass präsentieren feinsten Dubstep.

Diesmal wieder mit Facebook-Gästeliste – VERBILLIGTER EINTRITT:
Einfach die Teilnahme an der Veranstaltung auf Facebook bestätigen. Jeder auf der Gästeliste zahlt nur 4 Euro Eintritt! Klick hier.

20. Dezember 2011 | Events, tempo90-Events | Tags: , | Kommentar schreiben »

Myom – Identity Correction | D&B-Mix 11/11


Versprechen gehalten: Der zweite in der Podcast-Pause zusammengestellte Mix ist aufgenommen. Er bringt einige neuere Tracks und erprobte Elemente aus meinen Club-Sets des letzten Jahres zusammen – der nächste Mix, der hoffentlich auch noch dieses Jahr fertig werden wird, wird sich ganz der minimalen, atmosphärischen D&B-Ästhetik widmen.

Play

Der Titel ‚Identity Correction‘ rührt daher, dass ich es seit 15 Jahren spannend finde, wie sich Drum&Bass musikalisch interessant hält und das Genre sich immer wieder neu erfindet (ok, 1 € ins Phrasenschwein). Als DJ erhält das den Spaß, mit dem Material zu arbeiten. Und als jemand der seinen Stil darüber definiert, Tracks mitunter über mehrere Minuten zu layern, ist es schön zu sehen, dass viel Neueres auch entsprechenden Raum dafür lässt. Und dass immer mehr Produzenten aus dem schablonenhafte Bedienen von Subgenres ausbrechen. Varietät in einem Mix zu präsentieren, ohne dabei harte Cuts zu machen und den Zusammenhang von Spannungsbögen zu verlieren, ist heute sehr gut möglich und ‚Identity Correction‘ versucht sich glaube ich ganz gut daran. Ein aktueller Schnappschuss der Identität des Chamäleons namens Drum&Bass aus meiner Perspektive.

» Weiterlesen »

21. November 2011 | Myoms Mixes | Tags: , , | Kommentar schreiben »