Breakslinger – Drowning (Boom Tschak-Podcast #01)


Play

Das Debut der neuen monatlichen Podcast-Serie „Boom Tschak“ gebĂĽhrt Breakslinger mit „Drowning“, einem stimmungsvollen Set aus zeitgenössischem Drum&Bass, gespickt mit zwei seiner eigenen Tracks.

Bio: Der 28-jährige Breakslinger produziert schon seit 10 Jahren Drum&Bass und hat inzwischen Releases u.a. auf Rotation Deep, Basswerk, Twisted Records und Amen Brothers. Im Frühjahr 2012 bereitet er die erste Veröffentlichung seines eigenen Labels Acid Elephant vor.

Als DJ hat Breakslinger schon an vielen Orten aufgelegt – als ein Highlight gilt sein Gig auf der Russian Drum’n’Bass Convention in St. Petersburg vor mehreren Tausend Menschen. Nach zahlreichen vorangegangenen Gastspielen ist er seit Anfang 2010 als Teil der „Next Generation“ festes Mitglied der Trierer Drum&Bass-Crew tempo90.

Mehr von Breakslinger: Homepage, Soundcloud

Tracklist:

01 – KenjiKawai-MakingofaCyborg(BenKamBootleg) [free]
02 – Sunchase – Keyring [Drone Audio]
03 – Subwave – Wheel of Time [Metalheadz]
04 – Expect – Anonymous Dubs [Hustle Audio]
05 – Wintermute – Cell Cycle [Katakis Recordings]
06 – Kharm – Charade [Offworld]
07 – SpectraSoul – Reminiscence [Shogun]
08 – Getz – Square of Pegasus [Interactive]
09 – Calibre & ST Files – Falling Down [GreyAudio]
10 – Subwave – Aeeeh [Metalheadz]
11 – Mikal – Mission (Big Bud Remix) [Soundtrax Records]
12 – Psyko Konceptor – Compassion [Rotation Deep]
13 – Breakslinger – Don’t Look Outside [Acid Elephant dub]
14 – Furi Anga – When Our World Jaded (Seba Remix) [Translation]
15 – LM1 & Decem – Epilogue [Offworld]
16 – Alaska – Boreal [Arctic Music]
17 – Probe One – Polaris [Covert Operations]
18 – MsDos & Solid State – Amaryllis [Offworld]
19 – Wintermute – Out of Scale [Katakis Recordings]
20 – Breakslinger – B327 [Rotation Deep]
Aphex Twin – Alberto Balsalm [Warp]

1. Februar 2012 | Boom Tschak-Podcast | Tags: , , , | 3 Kommentare »

Breakslinger – Liquid Voodoo / Virus


tempo90-Kollege Breakslinger hat einen neuen D&B-Release, den man in den einschlägigen Stores erwerben kann. Beide könnten aus seinen eigenen Livesets bekannt sein, „Liquid Voodoo“
hat man auch schon im Hospital-Podcast und bei einigen nationalen und internationalen DJs gehört.

In meinen Ohren einer der besten aus einer ganzen Reihe groĂźartiger Tracks, die der Gute in letzter Zeit nach und nach raushaut.

Breakslinger – Liquid Voodoo [Twisted Records] by Breakslinger

Breakslinger – Virus [Twisted Records] by Breakslinger

30. Dezember 2011 | Tracks | Tags: , , | Kommentar schreiben »

Breakslinger @ Hospital Democast & Live Set

Breakslinger – Liquid Voodoo (Hospital Democast – June 2010) by breakslinger

Breakslingers neuer Monstertrack „Liquid Voodoo“ ist im Hospital Podcast gefeatured worden. Tony Coleman hat zwar zuerst den Titel verwechselt und als ein anderen angekündigt, aber später korrigiert. Oben könnt ihr den Ausschnitt anhören!

Außerdem: Der Mitschnitt von Breakslingers Set bei tempo90 Reloaded vom 13. März 2010:

Breakslinger – Live @ tempo90 Reloaded March 13th 2010 by breakslinger

tracklist:
01 – telemetrik – space coke
02 – mendeleyev – essence in a bucket
03 – baron – half life half life
04 – deadmau5 – ghost’n’stuff (feat rob swire)
05 – breakslinger – indigo [dub]
06 – commix – japanese electronics
07 – simon v – supernatural II
08 – grinda + zigzag – gelaming star (feat. sequent industry)
09 – m.i.s.t. – clockwork
10 – jade – pulp fiction
11 – dub tao – east of underground (bungle remix)
12 – dirtyphonics – glow
13 – original sin – therapy
14 – telemetrik – rouge city
15 – bachelors of science – warehouze days
16 – subwave – stars get down
17 – camo & crooked – time is ticking away (feat. shaz sparks)
18 – camo & crooked – mindset
19 – blu mar ten – last dance
20 – bachelors of science – the ice dance (lenzman remix)
21 – commix – be true

20. Juni 2010 | Music-Tipps | Tags: , , | Kommentar schreiben »

tempo90 feat. Breakslinger @ Down Under, 14.12.2007

breakslinger web_mjusic

tempo90 feat. Breakslinger

Breakslinger (Roadblock Rec.)
Myom, Semuta, Flextronic (tempo90)

Freitag 14.12.
ab 23.00h
Down Under, Neustr. 56, Trier

Neben den t90-Residents steht im Dezember der DJ & Produzent Breakslinger von Roadblock Recordings an den Decks.

Neben Releases bei Roadblock hat er beim fĂĽhrenden russischen D&B-Label Respect-Family veröffentlicht und einen Remix zum Album der Indie-Pop-Band Sansara beigesteuert. Er schon in vielen Städten aufgelegt – als ein Highlight seiner DJ-Karriere hat er auf der „Russian Drum’n’Bass Convention“ in St. Petersburg mehrere Tausend Leute gerockt.

Bei hunderttausend.de ist Breakslinger regelmäßig mit seiner Webradioshow „Music from the East“ zu hören.

www.breakslinger.com

11. November 2007 | Events | Tags: , | Kommentar schreiben »

Music from the East #1 – Breakslinger pres. »some beats«


Hurra! Eine neue D&B-Radioshow von Triers bestem D&B-Producer, der getreu seiner Herkunft die Vielfalt des russischen D&B vorstellt. Neben den Mainstream-Tracks aus den Metropolen St. Petersburg und Moskau werden viele Subgenres abgedeckt -bis hin zum Neurofunk aus Sibirien! Zu hören hier bei hunderttausend.de

4. Juni 2007 | Music-Tipps | Tags: | Kommentar schreiben »

tempo90 feat. Breakslinger @ produktion, 30.03.2007

banner-mjusic.gif

Drum&Bass Floor:
Breakslinger (Roadblock Rec.)
Myom (tempo90)
Semuta (tempo90)
Flextronic (tempo90, Skud / Tyke)

Minimal Floor:
Heib (Kompakt)
Massju (Weird and Wired)

Produktion am Dom, Trier
30.3.2007 ab 23.00 uhr
3 euro vor, 5 euro nach 0.00h

Auch im März haben wir feine Gäste auf 2 Floors am Start:

Auf dem D&B-Floor steht neben den t90-Residents der DJ & Producer Breakslinger von Roadblock Recordings an den Decks. Neben Releases bei Roadblock hat er beim führenden russischen D&B-Label Respect-Family veröffentlicht und einen Remix zum Album der Indie-Pop-Band Sansara beigesteuert.

Als ein Highlight seiner DJ-Karriere hat er auf der „Russian Drum’n’Bass Convention“ in St. Petersburg mehrere Tausend Leute gerockt. Mehr Info auf der Homepage von Breakslinger

Auf dem allerfeinsten Zweitfloor steht neben Heib von Kompakt ist diesmal Massju (Weird and Wired) an den Plattentellern fĂĽr geradere Beats verantwortlich. Mehr Info bei Massju @ myspace

Das Artwork zur Party ist natĂĽrlich eine kleine Anspielung auf den blauen Hirsch, das Logo der Kulturhauptstadt 2007. Macht unser brauner Robohirsch Trier zur Subkulturhauptstadt 2007? Wohl eher nicht. Checkt das Plakat und Flyer Front und Back.

10. Februar 2007 | Events | Tags: , | Kommentar schreiben »