Drum&Bass vs Dubstep @ GrĂĽne Rakete

Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor (tempo90 – Trier)
Flextronic, Kosztum

Freitag 17. Mai 2013 ab 23.00 Uhr
GrĂĽne Rakete, Domfreihof, Trier

facebook.com/tempo90

4. Mai 2013 | Events |

Kommentar schreiben »

Myom – Stay Positive | Original Dubbah Vol.4 (Boom Tschak #10)

Play

Boom Tschak auf Soundcloud

Mit „Stay Positive“ liefert Myom ein unschlagbares Argument dafĂĽr, dass Drum&Bass nicht immer dark und kĂĽhl sein muss. Die Kombination von Reggae, Ragga und Dancehall mit Drum&Bass in 29 tight gemixten Tracks ist der Top-Sound fĂĽr den gutgelaunten FrĂĽhlingsanfang!

Hier gibt es Volume 1, Volume 2 und Volume 3. Volume 5 „Ruff & Tuff“ kommt in ein paar Wochen mit einer etwas härteren Selection 🙂

Tracklist
01 Duboffensive – Respectness Rmx [Dub]
02 Audiomission & Seymz – Jr Gong Rmx [In da Jungle]
03 Dirty Dubsters – Girls Pon Mi Mind (Liondub Rmx) [Irish Moss Records]
04 Dirty Skank Beats – Zunguzum [Low Freq]
05 Catalone – Dont Worry [Jungle Xpeditions]
06 DJ K – I Feel Like Jumping [Kingdom UK]
tease only: 07 Marcus Visionary Feat. Keon Love – Good Vibes [Inner City Dance]
08 Lionfire – Truth & Rights [free!]
09 Ricky Tuff – One More Time [free!]
10 Erbman Hustlin – Sometimes [Jungle Xpeditions]
11 Jinx – Somebody Get Me [Faders United]
12 Benny Page – Know Fi Move Your Waist [High Culture]
13 Run Tingz Cru – Murder Ya Sound [Run Tingz]
14 Serial Killaz – Rudeboy Style [Cheeky]
15 Channel2 & Goldstar – Kingston Town [White]
16 Audiomission – Born in the Ghetto [In da Jungle]
17 Turntable Dubbers – Another One for the Road [Nice Up]
18 Ruben da Silva – Sensi Skank (Placid Rmx) [Reggae Roast]
19 Frisk – Police in Helicopter [Necessary Bass]
20 Aries – Sun is Shining [Roots]
21 DJ Nut Nut – Special Dedication (Sigma Rmx) [Street Life]
22 Chopstick Dubplate – Soundboy Gone feat. Jah Mason & Louie Rankin [Chopstick Dubplate]
23 Marcus Visionary featuring Johnny Osbourne – Junglist Sound [Liondub]
24 GMC – Fear no Man Rmx [GMC]
25 NĂŁnci and Phoebe feat. Congo Natty – Notorious (Vital Elements Rmx) [Congo Natty Bass]
26 David Boomah, Tenor Fly, G Corp – Sound Ago Dead (Aries Rmx) [V Records]
27 Dreadsquad ft Dr Ring Ding – Your Sound is Done (J Bostron Rmx) [Superfly]
28 U.Stone & Viniselecta feat. Fusteps – Blaze up di Fire [Dubwise Station]
29 Rebel MC & Serial Killaz – Promised Land VIP [Congo Natty]

23. April 2013 | Boom Tschak-Podcast, Myoms Mixes |

2 Kommentare »

tempo90 @ Villa Wuller

Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor (tempo90 – Trier)

Samstag 6. April 2013 ab 23.55 Uhr
Villa Wuller, Am SchieĂźgraben, Trier

facebook.com/tempo90

Am Samstag den 6. April wullert es wieder heftig in der Villa!

An den Decks sind diesmal wieder alle tempo90er: Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket und Benedor. Und es geht in gewohnter Qualität einmal querbeat durch´s Drum&Bass-Genre, also Tanzschühchen an und los!

20. März 2013 | Events |

Kommentar schreiben »

Crocket – Neurocoaster (Boom Tschak-Podcast #09)

Die neunte Ausgabe des Boom Tschak-Podcast kommt von Crocket, der ein tanztaugliches Drum&Bass-Set abliefert. Enjoy!

BIO: DJ Crocket, gebĂĽrtiger Trierer, war ursprĂĽnglich ein Jazzdrummer und leidenschaftlicher Gitarrenspieler, bevor er anfing mit elektronischer Musik auf TuchfĂĽhlung zu gehen. Die Entwicklung die er dabei durchmachte verlief anders als bei vielen: Vom Laptop mit Traktor DJ Studio hin zur Vinyl im Jahre 2005. Crocket hat sich drei Jahre durch diverse Musikrichtungen gespielt sowie in einigen Trierer Clubs House aufgelegt bis er durch einen Freund zum Drum’n’Bass gefĂĽhrt wurde. Seit dieser Zeit fĂĽhrt seine musikalische Reise durch die vielen Bereiche des Genres – ein Ende ist nicht in Sicht. Vorlieben: Trockener/deeper Sound, Neurofunk und bei gutem Wetter Brazilian Drum’n’Bass.

TRACKLIST:
— Prologue —
01 – S.P.Y. – Sleepy Hollow [Hospital Records]
02 – Alix Perez – State 808 [Shogun Audio]
03 – Jubei – Gateway [AEI]
04 – Spectrasoul – Absentis [Shogun Audio]
— Prime Act —
05 – Usual Suspects – Sapphire 7 [31 Records]
06 – Culture Shock – Footloose [RAM Records]
07 – Noisia & Teebee – Shower For An Hour [Subtitles]
08 – Subfocus – Scarecrow [RAM Records]
09 – Rawtekk – Seduce [Disturbed Recordings]
10 – Alive – Phace [Subtitles]
11 – Zero Method – Marco Polo [Disturbed Recordings]
12 – Phace & Misanthrop – Hyzer [Subtitles]
13 – Prolix – Funkhole [Commercial Suicide]
14 – Sigma & DJ Fresh – Cylon [Breakbeat Kaos]
15 – Spor – Aztec [Shogun Audio]
16 – Bad Company UK – Bullet Time (Spor Remix) [Bad Taste Recordings]
17 – Noisia & Phace – Thrillseekers [Subtitles]
— Epilogue —
18 – S.P.Y. – Frostbyte [Innerground Records]
19 – S.P.Y. – Clouds [Hospital Records]
20 – Alix Perez – Myriads [Shogun Audio]
21 – BTK – Things I Do (Spectrasoul Remix) [Demand Records]

Play

15. März 2013 | Boom Tschak-Podcast |

Kommentar schreiben »

AMIT live @ 12 Jahre tempo90

12 Jahre tempo90!

AMIT live
Metalheadz, Commercial Suicide, Exit / London

Samstag 26. Januar 2013 ab 23.00 Uhr
GrĂĽne Rakete, Domfreihof 1b, 54290 Trier

Floor 1: Drum&Bass
Amit (Metalheadz, Commercial Suicide, Exit – London)
Myom, Semuta, Breakslinger. Crocket, Benedor (tempo90 – Trier)

Floor2: Dubstep
Flextronic (tempo90 – Trier), Reflux, Retrolog , Kriparam, Omit (Unterton – SaarbrĂĽcken)

tempo90.de
facebook.com/tempo90
Event auf Facebook

AMIT – Facebook
AMIT- Soundcloud

Seit 12 Jahren stellt tempo90 die Versorgung Triers mit frischem Drum´n´Bass-Sound sicher. Zur Geburtstagsfeier hat man mit AMIT einen besonderen Gast aus der Drum´n´Bass-Hauptstadt London geladen. AMIT veröffentlicht auf den wichtigsten Szene-Labels wie Metalheadz, Commercial Suicide und Exit Records. Seinen Namen verbindet man mit Experimentierfreude und Innovation. AMITs Auftritt in Trier ist ein Pflichttermin für jeden mit Interesse an zeitgenössischer Bassmusik.

Der Musiker, Komponist und Produzent mit abgeschlossenem Musiktechnologie-Studium ist fĂĽr seinen einzigartigen Sound bekannt: Seine Kombination von EinflĂĽssen aus Dub(step) und Techno mit genreuntypischen Rhythmen hat zahllose Produzenten beeinflusst und ein eigenes Drum’n’Bass-Subgenre inspiriert. AMITs Album ‚9 Times‘ (2011, Commercial Suicide) gilt als einer der neuesten musikalischen Höhepunkt des Drum´n´Bass, das AMITs Klangforschung in den soziopolitischen Rahmen unserer globalen Gesellschaft einbettet. Der Titeltrack mit Sängerin Rani wurde nach Veröffentlichung ein Szene-Hit.

AMITs Experimentierfreude zeigt sich in musikalischen GrenzĂĽberschreitungen, wie einer Kollaboration mit Massive Attacks Neil Davidge, mit dem er seine Tracks fĂĽr Orchester umsetzte. Mit dem New Yorker Avantgardebassisten Bill Laswell verbindet ihn das Projekt Inamorata, das so unterschiedliche Musiker wie Iggy Pop, Mike Patton und Toshinori Kondo zusammenbrachte.

Das Line-Up auf dem Drum&Bass-Floor komplettieren die tempo90-DJs Myom Semuta, Breakslinger, Crocket und Benedor.
Auf dem zweiten Floor gibt es das volle Dubstep-Paket mit tempo90-Urgestein Flextronic, sowie RFLX, Retrolog, Kriparam und Omit von der Unterton-Crew aus dem SaarbrĂĽcker Unsichtbar.

9. Dezember 2012 | Events |

Kommentar schreiben »

Myom – Tribalizm (Boom Tschak Podcast #08)

Play

Boom Tschak auf Soundcloud

Myom stellt mit „Tribalizm“ den Soundtrack fĂĽr urbane Voodoorituale bereit und löst voll ein, was die Phrase von der „Reise“ verspricht, auf die DJs den Hörer mitnehmen. Treibende Percussions ĂĽber monströsen Basslines zu untypischen Rhythmen – das zeichnet diese gekonnt gemixte Selection auĂźergewöhnlicher Drum&Bass-Tracks aus. War Myoms letzter Podcast „More Irie Vibes“ der Soundtrack fĂĽr den Sommer, werden fĂĽr den Winter die Sounds nun kĂĽhler und dĂĽsterer.

Mit seinen Mixes erforscht Myom kontinuierlich den Einfluss von Dub und Reggae in zeitgenössischer Bassmusik – explizit seit seiner „Jah Session“ (2004) oder ĂĽber seine „Original Dubbah“-Mixserie (seit 2007 Teil 1,2 und 3), die Dubwise-Drum´n´Bass und Raggajungle präsentiert. Mit „Drumstep“ (2008) stellte er frĂĽh eine erste Sammlung von Halfstep-Tracks zusammen, die den Einfluss von Dubstep auf Drum´n´Bass dokumentiert – fortgefĂĽhrt in Dub Foundation“ (2012). Den jamaikanischen Wurzeln spĂĽrte er aber auch in anderen Genres wie Dubstep (Dubbahs´s Delight 2010) oder Nu Skool-Breakz nach (mit dem Ragga-Breakz-Set „Irie Vibes„, 2007).

Tracklist:
01 The Untouchables – Tribal Hunters [Extent]
02 Jammin J – Tribe [Extent]
03 The Untouchables – Correction Coming Forward [Tribe12]
04 Thing – Final Statement [Dubthing]
05 Thing – Oh Jah [Dubthing]
05 Amit – Erazer [L-Plates]
06 Darqwan – Warrior Stance (Amit Rmx) [Texture]
07 Oris Jay feat. Amit – Raze [Texture]
08 Velocet – Idle Hands (9 Tails Fox Rmx) [Voodoo]
09 The Untouchables – Roots & Culture [Convict Digital]
10 Amit – Roots [Commercial Suicide]
11 DBR UK & Displaced Paranormals – Styles [Interactive]
12 Dub Phizix feat. Fox – Never Been [Critical]
13 J. Robinson – Uptown [Tribe12]
14 Loxy & Resound – League of Shadows [Samurai]
15 Mr Foul – Visage of War [Vampire]
16 Thing – Dub Fighter [Dubthing]
17 DBR UK – Tribal Roots [Abducted]
18 Loxy & Resound – Fall [Exit]
19 Theory – Jah Version [Danger Chamber]
20 The Untouchables – From the Ashes [Convict Digital]
21 Fade – 9 Princes of Amber [Voodoo]
22 Thing – Night shift [Dubthing]
23 Mindmapper & Flatliners – Lemon Haze [Translation]
24 Reza – David can still beat Goliath [CX Digital]
25 Calibre – Temple Step [Signature]
26 DFRNT – Dark Spaces [Cut]
27 DJ Krush – Kagi No Te [Es u Es]

28. November 2012 | Boom Tschak-Podcast, Myoms Mixes |

Kommentar schreiben »

The Dark Side of the Bass @ Exhaus

The Dark Side of the Bass

Drum´n´Bass and Dubstep on both Floors

Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor
Flextronic, Omit, RFLX, Kriparam und Retrolog

Sa.17.11.12
Exhaus, Zurmainer Str., Trier
Event on FBook

Triers Drum´n´Bass-Institution tempo90 führt euch auf Erkundungsreise zur dunklen Seite der Bassmusik. An den Decks dabei sind Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket und Benedor.

FĂĽr die volle Dubstep-Packung mit dabei sind Flextronic, Omit, RFLX, Kriparam und Retrolog, die inzwischen mit ihrer „Unterton“-Reihe im bundesweit berĂĽchtigten SaarbrĂĽcker Club Unsichtbar aufspielen.

Besonders an dieser Nacht: Statt Dubstep und Drum&Bass immer nur auf getrennten Floors zu präsentieren, werden diesemal auf beiden Floors Brücken zwischen den Genres gebaut. Freut euch auf musikalische Highlights in extravaganten Sets.

Aber die beste Musik nĂĽtzt ohne guten Sound gar nix. Daher fĂĽhrt uns unser Bass-Fetischismus ins Exhaus: Mit der Pro-Musik Soundstage im Exil gibt es die einzige Anlage weit und breit, deren Bass einem Hosenbeine oder Rock um die Beine weht – und dabei in Mitten und Höhen trotzdem brilliant klingt.

Als Drum´n´Bass- oder Dubstep-Head darf man dieses Event auf gar keinen Fall verpassen!

29. Oktober 2012 | Events |

Kommentar schreiben »