AMIT live @ 12 Jahre tempo90

12 Jahre tempo90!

AMIT live
Metalheadz, Commercial Suicide, Exit / London

Samstag 26. Januar 2013 ab 23.00 Uhr
GrĂĽne Rakete, Domfreihof 1b, 54290 Trier

Floor 1: Drum&Bass
Amit (Metalheadz, Commercial Suicide, Exit – London)
Myom, Semuta, Breakslinger. Crocket, Benedor (tempo90 – Trier)

Floor2: Dubstep
Flextronic (tempo90 – Trier), Reflux, Retrolog , Kriparam, Omit (Unterton – SaarbrĂĽcken)

tempo90.de
facebook.com/tempo90
Event auf Facebook

AMIT – Facebook
AMIT- Soundcloud

Seit 12 Jahren stellt tempo90 die Versorgung Triers mit frischem Drum´n´Bass-Sound sicher. Zur Geburtstagsfeier hat man mit AMIT einen besonderen Gast aus der Drum´n´Bass-Hauptstadt London geladen. AMIT veröffentlicht auf den wichtigsten Szene-Labels wie Metalheadz, Commercial Suicide und Exit Records. Seinen Namen verbindet man mit Experimentierfreude und Innovation. AMITs Auftritt in Trier ist ein Pflichttermin für jeden mit Interesse an zeitgenössischer Bassmusik.

Der Musiker, Komponist und Produzent mit abgeschlossenem Musiktechnologie-Studium ist fĂĽr seinen einzigartigen Sound bekannt: Seine Kombination von EinflĂĽssen aus Dub(step) und Techno mit genreuntypischen Rhythmen hat zahllose Produzenten beeinflusst und ein eigenes Drum’n’Bass-Subgenre inspiriert. AMITs Album ‚9 Times‘ (2011, Commercial Suicide) gilt als einer der neuesten musikalischen Höhepunkt des Drum´n´Bass, das AMITs Klangforschung in den soziopolitischen Rahmen unserer globalen Gesellschaft einbettet. Der Titeltrack mit Sängerin Rani wurde nach Veröffentlichung ein Szene-Hit.

AMITs Experimentierfreude zeigt sich in musikalischen GrenzĂĽberschreitungen, wie einer Kollaboration mit Massive Attacks Neil Davidge, mit dem er seine Tracks fĂĽr Orchester umsetzte. Mit dem New Yorker Avantgardebassisten Bill Laswell verbindet ihn das Projekt Inamorata, das so unterschiedliche Musiker wie Iggy Pop, Mike Patton und Toshinori Kondo zusammenbrachte.

Das Line-Up auf dem Drum&Bass-Floor komplettieren die tempo90-DJs Myom Semuta, Breakslinger, Crocket und Benedor.
Auf dem zweiten Floor gibt es das volle Dubstep-Paket mit tempo90-Urgestein Flextronic, sowie RFLX, Retrolog, Kriparam und Omit von der Unterton-Crew aus dem SaarbrĂĽcker Unsichtbar.

9. Dezember 2012 | Events, tempo90-Events |

Kommentar schreiben »

Myom – Tribalizm (Boom Tschak Podcast #08)

Play

Boom Tschak auf Soundcloud

Myom stellt mit „Tribalizm“ den Soundtrack fĂĽr urbane Voodoorituale bereit und löst voll ein, was die Phrase von der „Reise“ verspricht, auf die DJs den Hörer mitnehmen. Treibende Percussions ĂĽber monströsen Basslines zu untypischen Rhythmen – das zeichnet diese gekonnt gemixte Selection auĂźergewöhnlicher Drum&Bass-Tracks aus. War Myoms letzter Podcast „More Irie Vibes“ der Soundtrack fĂĽr den Sommer, werden fĂĽr den Winter die Sounds nun kĂĽhler und dĂĽsterer.

Mit seinen Mixes erforscht Myom kontinuierlich den Einfluss von Dub und Reggae in zeitgenössischer Bassmusik – explizit seit seiner „Jah Session“ (2004) oder ĂĽber seine „Original Dubbah“-Mixserie (seit 2007 Teil 1,2 und 3), die Dubwise-Drum´n´Bass und Raggajungle präsentiert. Mit „Drumstep“ (2008) stellte er frĂĽh eine erste Sammlung von Halfstep-Tracks zusammen, die den Einfluss von Dubstep auf Drum´n´Bass dokumentiert – fortgefĂĽhrt in Dub Foundation“ (2012). Den jamaikanischen Wurzeln spĂĽrte er aber auch in anderen Genres wie Dubstep (Dubbahs´s Delight 2010) oder Nu Skool-Breakz nach (mit dem Ragga-Breakz-Set „Irie Vibes„, 2007).

Tracklist:
01 The Untouchables – Tribal Hunters [Extent]
02 Jammin J – Tribe [Extent]
03 The Untouchables – Correction Coming Forward [Tribe12]
04 Thing – Final Statement [Dubthing]
05 Thing – Oh Jah [Dubthing]
05 Amit – Erazer [L-Plates]
06 Darqwan – Warrior Stance (Amit Rmx) [Texture]
07 Oris Jay feat. Amit – Raze [Texture]
08 Velocet – Idle Hands (9 Tails Fox Rmx) [Voodoo]
09 The Untouchables – Roots & Culture [Convict Digital]
10 Amit – Roots [Commercial Suicide]
11 DBR UK & Displaced Paranormals – Styles [Interactive]
12 Dub Phizix feat. Fox – Never Been [Critical]
13 J. Robinson – Uptown [Tribe12]
14 Loxy & Resound – League of Shadows [Samurai]
15 Mr Foul – Visage of War [Vampire]
16 Thing – Dub Fighter [Dubthing]
17 DBR UK – Tribal Roots [Abducted]
18 Loxy & Resound – Fall [Exit]
19 Theory – Jah Version [Danger Chamber]
20 The Untouchables – From the Ashes [Convict Digital]
21 Fade – 9 Princes of Amber [Voodoo]
22 Thing – Night shift [Dubthing]
23 Mindmapper & Flatliners – Lemon Haze [Translation]
24 Reza – David can still beat Goliath [CX Digital]
25 Calibre – Temple Step [Signature]
26 DFRNT – Dark Spaces [Cut]
27 DJ Krush – Kagi No Te [Es u Es]

28. November 2012 | Boom Tschak-Podcast, Myoms Mixes |

Kommentar schreiben »

The Dark Side of the Bass @ Exhaus

The Dark Side of the Bass

Drum´n´Bass and Dubstep on both Floors

Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor
Flextronic, Omit, RFLX, Kriparam und Retrolog

Sa.17.11.12
Exhaus, Zurmainer Str., Trier
Event on FBook

Triers Drum´n´Bass-Institution tempo90 führt euch auf Erkundungsreise zur dunklen Seite der Bassmusik. An den Decks dabei sind Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket und Benedor.

FĂĽr die volle Dubstep-Packung mit dabei sind Flextronic, Omit, RFLX, Kriparam und Retrolog, die inzwischen mit ihrer „Unterton“-Reihe im bundesweit berĂĽchtigten SaarbrĂĽcker Club Unsichtbar aufspielen.

Besonders an dieser Nacht: Statt Dubstep und Drum&Bass immer nur auf getrennten Floors zu präsentieren, werden diesemal auf beiden Floors Brücken zwischen den Genres gebaut. Freut euch auf musikalische Highlights in extravaganten Sets.

Aber die beste Musik nĂĽtzt ohne guten Sound gar nix. Daher fĂĽhrt uns unser Bass-Fetischismus ins Exhaus: Mit der Pro-Musik Soundstage im Exil gibt es die einzige Anlage weit und breit, deren Bass einem Hosenbeine oder Rock um die Beine weht – und dabei in Mitten und Höhen trotzdem brilliant klingt.

Als Drum´n´Bass- oder Dubstep-Head darf man dieses Event auf gar keinen Fall verpassen!

29. Oktober 2012 | Events, tempo90-Events |

Kommentar schreiben »

tempo90: Bass Wars – Drum´n´Bass vs Dubstep @ GrĂĽne Rakete

Crocket, Benedor (tempo90 – Trier)
Flextronic, RFLX, Kriparam, Retrolog (MyBass / Unterton-Unsichtbar SB)

Samstag 27. Oktober 2012 ab 23.00 Uhr
GrĂĽne Rakete, Domfreihof, Trier
facebook.com/tempo90

Diesmal mit schmalerem Lineup, aber nicht minder gut!

17. Oktober 2012 | Events, tempo90-Events |

Kommentar schreiben »

tempo90 @ Villa Wuller

Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor (tempo90 – Trier)

Samstag 13. Oktober 2012 ab 23.45 Uhr
Villa Wuller, Am SchieĂźgraben, Trier

facebook.com/tempo90

Am Samstag den 13.10. wullert es wieder heftig in der Villa!

An den Decks sind diesmal wieder alle tempo90er: Myom, Semuta, Breakslinger, Crocket und Benedor. Und es geht in gewohnter Qualität einmal querbeat durch´s Drum&Bass-Genre, also Tanzschühchen an und los!

3. Oktober 2012 | Events, tempo90-Events |

Kommentar schreiben »

Breakslinger – Wullerizm (Boom Tschak Podcast Vol.07)

Play

Boom Tschak auf Soundcloud

Die siebte Ausgabe des Podcasts gehört wieder Breakslinger. Bei einem der letzten Gigs in der Villa Wuller darauf angesprochen, dass es in den Podcasts meist anderen Sound als live zu hören gibt. Dem ist nun abgeholfen: Hier ist ein knappes Stündchen mit Breakslingers letztem Wuller-Liveset!

Bio: Der 28-jährige Breakslinger produziert schon seit 10 Jahren Drum&Bass und hat inzwischen Releases u.a. auf Rotation Deep, Basswerk, Twisted Records und Amen Brothers. Als DJ hat Breakslinger schon an vielen Orten aufgelegt – als ein Highlight gilt sein Gig auf der Russian Drum’n’Bass Convention in St. Petersburg vor mehreren Tausend Menschen. Nach zahlreichen vorangegangenen Gastspielen ist er seit Anfang 2010 als Teil der „Next Generation“ festes Mitglied der Trierer Drum&Bass-Crew tempo90.

Mehr von Breakslinger: Homepage, Soundcloud

Tracklist
01 Loadstar – Bomber [RAM Records]
02 Subsonic feat. Essence – Inside Your Mind [Artist Recordings]
03 John B – The Horde [Beta Recordings]
04 Ram Trilogy – Mind Overload [RAM Records]
05 Emalkay – Flesh & Bones (Delta Heavy Remix) [DubPolice]
06 Sigma – Loving Me (Filthy Edit) [Life Recordings]
07 The Others – The Way You Make Me (S.P.Y Remix) [DubPolice]
08 Amoss – Arpia [Free]
09 Breakslinger – Pixels and Stuff [Offworld Dub]
10 Dirty Tactix – All I Need [Noctem Audio]
11 Lenzman – Masquerade [Metalheadz]
12 John B – Vampire Eyes [Beta Recordings]
13 Logistics – We are One (Nulogic Remix) [Hospital]
14 John B – Faith In Me [Beta Recordings]
15 Seba – Sharkskin [Nu-Directions]
16 DJ Trace – Mutationz (Ill.Skillz Remix) [DSCI4]
17 Rawthang feat. Kari Rueslatten – Beautiful Morning (GEIN Bootleg) [Free]
18 Cause 4 Concern – Seawolf [Cause 4 Concern]
19 mSdoS – Global Amen [Offworld]
20 Submotion Orchestra – All Yours (S.P.Y Remix) [Hospital]
21 DBR UK ‎– Kilo [Blackout Music]

28. September 2012 | Boom Tschak-Podcast |

Kommentar schreiben »

Semuta – Sailing the Seas of Cheese (Boom Tschak-Podcast #05)

Play

We love cheese! Segelt mit Semuta auf den Bässen, Trommeln und Melodien tranciger, elektronischer und souliger Drum n Bass Vibes. Primus stehen Pate fĂĽr den Titel – den Inhalt fĂĽllen Tunes aus den Jahren 2003 bis heute, von Produzenten aus Ost- und Westeuropa und den Amerikas. Moderne Klassiker inklusive. Segel setzen – und los!

Bio: Nach einem Jahr in London und Kent war Semuta 2001 vollständig vom Drum´n´Bass-Feuer erfasst. Schnell entwickelte sie sich zum Naturtalent an den Decks und schloss sich 2002 der tempo90-Crew an. Ihren KĂĽnstlernamen hat Semuta aus Frank Herberts ‚Dune – Der WĂĽstenplanet‘ entliehen. Semuta ist darin eine sĂĽchtig-machende Substanz, deren Effekt – zeitlose, anhaltende Exstase – erst durch spezielle atonale Vibrationen hervorgerufen wird, die als Semuta-Musik bezeichnet wird.

1 Time of Our Lives – Gmorozov – Beta 2011
2 Liquid Voodoo – Breakslinger
3 Together as One – Razorpoint – John B re-edit – Drone Audio 2010
4 All Yours – Submotion Orchestra – S.P.Y. remix – Hospital 2012
5 Lasers – Lenzman – Metalheadz 2011
6 Destiny – Gemini – Beta 2011
7 Heroes – John B, Shaz Sparks – Beta 2012
8 Milkway Odysse – Electrosoul System & Cutworks – Kosmos 2010
9 Pobeda – Gmorozov – Beta Recordings 2011
10 Second Sighting – Subsenix (Ben Sage & Subsonic) – Sudden Def
11 Timescape – CydeFX – NuElectro 2003
12 Midnight Air – John B – Beta 2006
13 Coast to Coast – Matrix & Futurebound feat. Louis Smith – Viper 2007
14 Follow the Light – Sub Focus – RAM – 2008
15 Watch the Smoke Rise – Hydra – John B remix – NuElectro 2005
16 Alone – The Burbs – Jerona Fruits 2010
17 Time – Genetic Sequence – NuElectro 2004
18 Bop – Skeptikos – Mav remix – Kosmos 2009
19 Bad Conscience – Concept & Shnek – Invaders Transmissions 2007
20 Grad – Electrosoul System – Future Enineers remix – Kosmos 2009
21 Still Grey – Sub Focus – Timeless 2003
22 Do not Jump – Indivision – Beta 2011
23 Night Trip – Cube – NuElectro 2010

8. Juli 2012 | Boom Tschak-Podcast, Semutas Mixes |

Kommentar schreiben »