In den vorangegangenen Wochen fuhr die Vorabeinschätzung der Party mit mir Achterbahn: Wird das neue Konzept mit den 2 Floors angenommen? Knackt das nochmal so richtig? Alle Befürchtungen zerstreuten sich dann zum Glück: Fast 400 Leute strömten zur Produktion!

Auf dem Hauptfloor haben wir mit Breaks und Drum&Bass musikalisch ganz schöne Bögen hinbekommen. Ein wichtiges Gütekriterium unserer Parties zeigte sich hier: 90% unserer Gäste verbiegen sich ihre Leiber auf der Tanzfläche. Es war aber zu merken, dass so einige primär wegen D&B da waren. Künftig wirds ohnehin wieder reine Breaks und reine D+B-Parties geben.

Auf dem 2. Floor heizte Pavel schon gut ein und Heib legte dann ein sensationelles Set hin, das die tobende Meute auf der Tanzfläche hielt. Dass der mild-warme Herbstabend in diesem Raum zu einer tropischen Angelegenheit wurde, lag übrigens nur am falsch programmierten Timer der Lüftungsanlage. Beim nächsten Mal also die Saunatücher zuhause lassen.

Bleibt das gute Gefühl, dass man außerhalb des Mainstreams in Trier (immer noch) so viele prima Leute zu einer Veranstaltung bringen kann. Mehr können´s natürlich immer sein und wird´s hoffentlich auch noch. Hat riesig Spass gemacht. Danke!

Ach ja: Nächstes Mal gibts neben der Rückkehr des Nebels noch diverse weitere Verbesserungen 😀

5 Kommentare
  1. MFuchs
    MFuchs sagte:

    Yo, geil den Helm verbogen.

    Neuerungen?! Etwa Nebel und eine Anlage, die Bässe ausspuckt?! Sensationell! *g*

  2. myom
    myom sagte:

    jaja, die subs habn leider leistungsprobleme gezeigt, die sich nicht auf die schnelle beheben liessen. so schlimm wars aber nu auch nicht. trotzdem more bass madness nextes mal.

  3. Tommy
    Tommy sagte:

    war sehr cool… ich hoffe, du hast mir das mit dem „kirmesdrumnbass“ nicht uebel genommen 🙂
    macht weiter so …

  4. myom
    myom sagte:

    hehe, nee. war ja im kontext einer lobeshymne 😉
    und wie gesagt: wenn die leute anfangs noch bissi lahme beine haben, dann klappts erfahrungsgemäß mit bissi kirmes ganz gut, die in bewegung zu bringen.

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.