dub 450

The Colours of Drum&Bass:
Dubwise & Otherwise
DJs: Myom, Semuta, Flextronic
13. Juli 2007 – 23.00 h
Down Under, Neustr. 56, Trier
AK 5 Euro

Wenn Drum&Bass mit Reggae, Dub & Dancehall vermischt wird, sind entspannte Sommervibes und gutgelauntes Tanzvergnügen garantiert.

Schon die ersten Jungletracks entstanden, indem Reggae-Basslines unter hochgepitchte Breakbeats gelegt wurden. Der jamaikanische Einfluss hat sich seither immer weiter fortgesetzt und ist dem Drum&Bass nicht mehr wegzudenken. Seit gut 2 Jahren erlebt dabei der Dubwise-Sound eine neue Hochphase. Mit Shy FX´s Digital Soundboy-Label ein alter Recke zu
seinen Wurzeln zurückgekehrt.

Ich selbst bin seit 2-3 Jahren immer mehr in diese Ecke geruscht, die Vibes sind einfach unschlagbar. An diesem Abend werden wir neben den aktuellsten Tracks auch einige Jungle-Klassiker auspacken.

Zum Einstimmen gibt´s vorher hier im Blog noch einen Mix, den die ersten 50 Gäste auf Cd bekommen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.