Dann doch erst mal wieder ein Breaks-Mix. Mit einem wortspielerischen Titel, wie ihn sich nur verkopfte non-native speakers ausdenken können, sowie einer etwas gefälligeren Selection, die vielleicht ein paar Clubmusik-Affine auf den richtigen Geschmack bringen könnte (man darf ja noch träumen).

Nach dem Mööörder-Eröffnungstrack von den Plumps startet der Mix deshalb erstmal mit ziemlich geradem Techfunk und hält dann im zweiten Drittel diesen Vibe trotz klarerer „Breaks“-Orientierung noch eine Weile bei. Im letzten Drittel wird mit Ragga- & Reggae-Vibes rausgegroovt. Wie sich das gehört 🙂

Einige der Tracks hab ich schon neulich im Boom Tschak-Radio gespielt. Hier dann mal ohne störendes Gelaber.

Tracklist

01 PlumpDJs – System Addict [Fingerlickin]
02 Meat Katie & Aquasky – Feathers [Lot49]
03 Klaus Heavyweight Hill – Snake Doctor [Title Fight]
04 Meat Katie feat. Odissi – Stop the Revolution [Lot49]
05 Crisp Biscuit – Lamb [Crisp Biscuit]
06 Circuit Breaker – Boomin Back At Cha (Chilly Version) [Basstard Records]
07 Dylan Rhymes – Muzika (Rogue Element Remix) [Lot49]
08 Nick Thayer & Micah – Scrambler [Passenger]
09 Soul of Man – Trouble [Fingerlickin]
10 Roots Manuva – Witness (Breaks Rmx) [White]
11 Move Ya & Steve Lavers – We Rude [Audio Bug]
12 Aquasky feat. Acafool – Have a Good Time [Passenger]
13 Ursula 1000 feat. Sista Widey – Step back (Deekline & Wizard Rmx) [ESL Music]
14 Ed Solo & Skool of Thought – Babylon Breaks [Against the Grain]
15 Tayo Meets Control Z – Every Time [Mantra Breaks]
16 Deekline & Red Polo – Come Around [white]
17 Jinx on Dub – Rockerz Dub [Bassrock]
18 DJ Love – Rolling Fire [Air]

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.