Unsere tempo90-Drum´n´Bass-Events in Trier, weitere Events und Gigs unter meiner Mitwirkung oder einfach welche, die ich interessant finde.

🌟 Ray Keith (Dread Recordings – London)
🎧 Resident DJs: Myom, Breakslinger, Semuta, Benedor
🔊 The Finest in Drum´n´Bass & Jungle
🏠 Kulturverein villaWuller, Ausoniusstr., Trier
🕔 Sa. 12.10.2019 – Doors: 23h55-5h00 – Party Open End!

Ray Keith war schon eine Legende zu unseren Anfangsjahren. Nie hätten wir geträumt, ihn nach Trier bringen zu können. Aber es klappt tatsächlich! Euch erwartet ein zweistündiges Drum’n’Bass-Set der Extraklasse von ihm.

Seine Dreadcast-Livestreams auf PyroRadio haben gern mal ihre 30.000 Views. Sein aktueller Release auf 31 Records geht steil. Am Wochenende nach Trier feiert er in London 25 Jahre seines Labels Dread Recordings, auf dem dann gerade sein neues Album Prophecy erscheint. Und er hat einen Sommer hinter sich, in dem er bei den dicksten Festivals auf dem Line Up stand. Schließlich würde es den aktuell so populären Sound von Serum, Bladerunner oder Benny L ohne ihn wohl so gar nicht geben.

Der Gute hat in den 90s unter seinem Renegade-Alias mit „Terrorist“ die Reese-Bassline im D&B quasi erfunden und mit „Dark Soldier“, „Chopper“, „Self Destruction“,“Dread Jungle Techno“ u.v.a. einen Stapel Klassiker zu verantworten. Und wer zu Vinylzeiten nach London gepilgert ist, um sich mit Platten einzudecken, landete unweigerlich bei Blackmarket Records in Soho, wo auch Ray hinterm Schalter stand.

Soweit muss nun keiner reisen, um ihn zu sehen. Kommt rum Leute! Wir Residents sorgen für den angemessenen Sound vor und nach ihm🔥❤️✌️

——————
about: Spielregeln
>> Es gibt keine Gegner. Aggressionen und offensives Verhalten bleiben draußen. <<

Rassismus, Sexismus, Homophobie, Antisemitismus, physische und psychische Gewalt sind offensichtliche Widerwärtigkeiten, die uns leider im Alltag schon zu häufig begegnen. Unsere MitarbeiterInnen geben sich Mühe, solches Verhalten aus dem Club zu verbannen. Solltet ihr beim Feiern Zeuge von Grenzüberschreitungen jeglicher Art oder selbst davon betroffen werden, zögert nicht uns anzusprechen.

🎧 Resident DJs: Myom, Breakslinger, Semuta, Benedor
🔊 The Finest in Drum´n´Bass & Jungle
📽 Live Visuals & VJing
🏡 Kulturverein villaWuller, Ausoniusstr., Trier
🕔 Sa. 15.06.2019 – Doors: 23h55-5h00 – Party Open End!

Die tempo90-Residents mit ihrem berühmt-berüchtigten Rundumschlag durch alle Drum´n´Bass-Styles, von klassisch bis progressiv, von derb bis herzzerreissend (wir listen nicht so gerne Subgenre-Schubladen). Last chance to dance to D&B bis zum Herbst, also macht hinne!

Auch wenn Myom, Semuta, Breakslinger und Benedor so zum Inventar der villa gehören, wie der Lampenaffe, kennen sie vielleicht trotzdem nicht alle: Die tempo90-Crew sorgt seit 2001 kontinuierlich für die Drum´n´Bass-Versorgung Triers. Mit ihren mitreissenden DJ-Sets gewinnen die Veteranen immer wieder neue Freunde für ihre Events, bei denen sie regelmäßig gemeinsam mit internationalen Szenegrößen auflegen. DJ-Mixes schieben sie immer wieder raus über ihren Boom Tschak-Podcast: https://soundcloud.com/boom-tschak/

🌟 DJ Lee (Metalheadz, 31 Recordings – London)
🎧 Resident DJs: Myom, Breakslinger, Semuta, Benedor
🔊 The Finest in Drum´n´Bass & Jungle
📽 Live Visuals & VJing
🏡 Kulturverein villaWuller, Ausoniusstr., Trier
🕔 Doors: 23h55-5h00 – Party Open End!

Pionier, Schlüsselfigur, Wegbereiter: DJ Lee hat als Resident legendärer Clubnächte in London Drum´n´Bass-Geschichte geschrieben. Lees Sets haben einen exzellenten Ruf, sind immer innovativ, cutting edge und mit exklusiven Dubplates gespickt. Selten erlebt man, wie ein DJ so gekonnt seine Soundästhetik verfolgt und die Crowd über mehrere Stunden mitnimmt.

Intime Club-Settings, wie in der Villa, liegen ihm sehr und er hat richtig Bock, für euch zu spielen. Kommt also früh genug, damit ihr nicht vor der Tür warten müsst.

— mehr Infos:

Etwas Generelles zu unseren DJ-Gästen: Wer als Produzent gute Tracks raushaut, bringt´s nicht automatisch auch als DJ im Club. DJing ist eine eigene Kunstform, besonders als Live-Performance. Wir suchen exzellente DJs für unser Events und picken die Diamanten aus dem Kiesbett.

Unser Publikum besteht sowohl aus Drum´n´Bass-Kennern und auch Gelegenheitsravern. Alle sollen bei uns erleben, was richtig gute DJ-Sets mit dir anstellen können. Darum geht es bei tempo90 und der villa: Music without the bullshit. Eine Haltung, die auch Lee absolut verkörpert:

Lee ist einer der wenigen, die es vermocht haben, sich vor allem mit ihren DJ-Skills unter den „großen Namen“ der Drum&Bass Szene in England und weltweit zu behaupten. Er ist eine der Schlüsselfiguren der ersten Stunde: Zu Anfang spielte er in den Brunel Rooms in Swindon mit DJs, wie Doc Scott, Fabio, Grooverider und LTJ Bukem. Schnell wurde er in Clubs im ganzen Land gebucht.

Er wurde Resident zweier legendärer Clubnächte Londons, die für die Drum´n´Bass-Geschichte von zentraler Bedeutung sind: LTJ Bukem und Fabio holten ihn nach Soho in den Mars Club zu Speed. Diese Clubnacht wurde schnell zum Mekka für Fans dieser damals neuen und aufregenden Undergroundmusik und verhalf ihr überhaupt zum Durchbruch.

Die nächste Etappe für Lee waren die von Goldie geleiteten Metalheadz Sessions im Blue Note Club. Diese wurden zur geistigen Heimat des Drum´n Bass, wo jede Woche bahnbrechende Musik gespielt wurde und underground-affine Mega-Stars, wie David Bowie und Björk, zu den Stammgästen zählten. Dass Lee auch dort als Resident DJ den Sound der Zeit prägte, zementierte seinen Ruf weiter und er konnte rund um die Welt touren. In London legt er heute regelmäßig bei den von Bailey geleiteten Soul in Motion Nights auf.

Als Wegbereiter des Drum´n Bass gilt er auch aufgrund seiner wichtigen Rolle bei Timeless Recordings und eigener Labelprojekte (Atlas Recordings). Als Producer hat er sich insbesondere in Zusammenarbeit mit D.Kay einen respektablen Namen gemacht. Die beiden sind für einige Klassiker (z. B. ‚Wax’d‘, ‚Tuning‘, ‚Desire‘ ) auf Labels wie Hospital, Metalheadz, 31, C.I.A. u.a. verantwortlich. Mit Marcus Intalex (R.I.P.) zusammen veröffentlichte er als „Sideways“ Techno bei Watergate Recordings. Die beiden pfleg(t)en eine enge Verbundenheit zur Berliner Technoszene.

🌟 18 Years of tempo90

🎧 Resident DJs: Myom, Breakslinger, Semuta, Benedor

🔊 The Finest in Drum´n´Bass & Jungle

📽 Live Visuals & VJing

🏡 Kulturverein villaWuller, Ausoniusstr., Trier

🗓️ Samstag 19.01.2019

🕔 Doors: 23h55-5h00 – Party Open End!

——————

Am 20.01.2001 lockte das erste tempo90‐Event knapp 400 Neugierige ins Exil. Das war für uns ebenso überraschend, wie dass wir 18 Jahre später feststellen können, dass ausgerechnet unser Nischenformat sich zur langlebigsten Clubnacht Triers entwickelt hat.

Erfahrung ist nicht alles, aber dann doch schon eine ganze Menge wert. Wir freuen uns mächtig darauf, euch weiterhin „The Finest in Drum´n´Bass“ zu präsentieren.

Dass wir mit unserem Sound immer wieder auf neue offene Ohren stoßen, ist wirklich ein Geschenk für uns. Unsere Liebe zu den schnellen Beats + fetten Bässen haben wir immer wieder neu entdeckt. In unseren Sets präsentieren wir euch, was uns gerade reizt. Statt einfach nur Erwartungen zu erfüllen, bekommt ihr deshalb auch immer Sperriges untergemischt. Das spiegelt sich auch in unseren DJ-Gästen, die sich ihren internationalen Ruf nicht als Mainstreambediener, sondern als Künstler mit ganz individuellen Ansätzen erarbeitet haben.

Wer bei uns genauer mitgelesen hat, weiß vielleicht, dass ein für 2019 anvisiertes Booking tragischerweise nicht stattfinden kann. Spirits Musik wird aber für immer ihren Platz in unseren Sets einnehmen.

Wenn eins sicher ist, dann: Es bleibt weiter musikalisch interessant. Seid hungrig, lasst euch überraschen und feiert mit uns!

🌟 Digital (Function Records, Metalheadz, London / Bristol)

🎧 Resident DJs: Myom, Breakslinger, Semuta, Benedor

🔊 Drum´n´Bass & Jungle

📽 Live Visuals & VJing

🏡 20.10.2018 – Kulturverein villaWuller, Ausoniusstr., Trier

Mit nervösen Händen die neue Digital-12“ auf den Technics legen, die man vom 100 km entfernten Plattenladen mitgebracht hatte – das sind Erinnerungen aus unseren DJ-Anfangszeiten. Wir sind wirklich glücklich, euch diesen Helden aus erster Stunde in die Villa bringen zu können, um ein heftiges Drum´n´Bass-Fest zu feiern!

Digital kehrt nun gerade von einer Tour aus Australien und Neuseeland zurück, wo er sein fünftes Album „Total Control“ promoted hat. Sein Output ist immens: Über 150 EPs auf seinen eigenen Labels Function Records und Phantom Audio, sowie auf Metalheadz, Exit, Timeless, 31 Records, C.I.A, Photek Productions, Commercial Suicide, Dispatch, Horizons und vielen mehr.

Sein Sound steht für rollende Breaks, heftige Junglebeats, darke und dubbige Atmosphären und seine charakteristischen Basslines. Die hat er sicher von seinem Vater geerbt, der über 30 Jahre ein eigenes Sound System betrieb.

Digital ist auch bekannt für seine langjährige Zusammenarbeit mit Spirit, der leider in diesem August plötzlich und unerwartet verstarb. Mit Spirit produzierte er im Duo und betrieb das Label Phantom Audio. Ihr Track „Phantom Force“ gilt als ein Meilenstein und zeitloser Klassiker.

Am 20. Oktober wird Digital in der villaWuller von den tempo90 Residents Myom, Semuta, Breakslinger und Benedor begleitet.

🌟 DJ Storm (Metalheadz, London)
🎧 Resident DJs: Myom, Breakslinger, Semuta, Benedor

📽 Live Visuals & VJing
🖼️ Poster und Sticker Giveaway

🗓️ Samstag 23. Juni, 23:55 Uhr
🏡 Kulturverein villaWuller, Ausoniusstr., Trier

🎟 Ticketreservierung via https://gast.tempo90.de

Hochkarätiger geht es nicht: tempo90 rollen den roten Teppich aus für die „First Lady of Drum´n´Bass“ – DJ Storm aus London.

Storm ist seit 25 Jahren eine der zentralen und einflussreichsten Figuren der Drum´n´Bass-Szene. Dass der Sound in den 90ern von London aus um die Welt ging, ist ihr maßgeblich zu verdanken: Mit Goldie und DJ-Partnerin Kemistry (R.I.P.) gründete sie das Metalheadz-Label, gab dem Sound im legendären Blue Note Club eine Heimat und verbreitete ihn über weltweite Touren und Albenveröffentlichungen.

Ihr vollgepackter Terminkalender führt die sympathische Pionierin rund um die Welt. Mit Souveränität, Stil und Gelassenheit spielt sie ihre unnachahmlichen DJ-Sets, ob in renommierten Clubs, auf großen Festivals oder in beliebten Medienkanälen, wie der Red Bull Music Academy und dem Boiler Room. Ihr besonderes Engagement für Frauen in der männerdomnierten Clubszene macht sie zum Vorbild für weibliche Künstlerinnen.

Mit einem Lächeln und einer Kiste voller exklusiver Tracks verkündet die Gallionsfigur der Szene auch noch im letzten Winkel des Planeten die Botschaft des Drum´n´Bass: “I think the message of Drum & Bass is: It doesn’t matter where you´re from, what you´re wearing, who you are, how old you are … all come is welcome. For me, that´s the beauty of Drum & Bass.” / “Ich denke, die Botschaft von Drum & Bass ist: Es ist egal woher du kommst, was du an hast, wer du bist, wie alt du bist … jeder ist willkommen. Das ist für mich das Schöne an Drum & Bass.“

In 2007 hat Storm zuletzt eine unvergessene Clubnacht bei uns in Trier bereitet. Und auch diesmal lässt sich voraussagen, dass es ein Highlight des Jahres werden wird. Begleitet wird sie auch diesmal wieder von den tempo90-Residents.

BassWuller
Date: Samstag 19.5.2018
DJs: Myom, Rollo & Tobi Hewer
Sound: Bass Music, Breaks, Post-Techno, Dubstep & UK Garage
Doors: 23h55 – 05h00
Open End

Hands down! Die (zünftige) Abfahrt macht Spaß, Techno und House haben einen festen Platz im Programm der Villa und daran wird sich auch so schnell nüschd ändern. Elektronische Musik hat aber mehr zu bieten und nicht nur in dieser schwierigen Zeit, in der Techno mal wieder in jeder Hundehütte gespielt wird, ist musikalische Abwechslung dringend notwendig.

Die im Techno und House dominierende, durchgängige Kickdrum legt bei der bassWuller eine Pause ein und lässt Platz für die Bassline, die eher im Zentrum steht. Darüber schichtet sich rhythmisch dann so einiges, was zum Körperverbiegen anregt.

Es wird im positivsten Sinne eklektisch und Freunde von Drum´n´Bass oder Dubstep kommen ebenso auf ihre Kosten, wie eingefleischte LiebhaberInnen von Techno oder House. Das spiegelt sich auch im LineUp wieder:

Myom hatte jahrelang neben seiner Drum´n´Bass-Crew tempo90 zusätzlich Partytreihen mit Nuschool-Breaks, UK Garage und Dubstep (Misch AG, MyBreaks u.a.) und z. B. in Trier regelmäßig Großevents wie die KlangArt-Reihe mit neuen Sounds bereichert. Rollo ist der heiße Neuzugang im WullerEnsemble und bringt frischen Wind in den Schwitzekasten. Abgerundet wird das LineUp durch Tobi Hewer, der sich musikalisch an der Schnittstelle zwischen BassMusic und Techno/House abarbeiten wird.

——————
about: Spielregeln
>> Es gibt keine Gegner. Aggressionen und offensives Verhalten bleiben draußen. << Rassismus, Sexismus, Homophobie, Antisemitismus, physische und psychische Gewalt sind offensichtliche Widerwärtigkeiten, die uns leider im Alltag schon zu häufig begegnen. Unsere MitarbeiterInnen geben sich Mühe, solches Verhalten aus dem Club zu verbannen. Solltet ihr beim Feiern Zeuge von Grenzüberschreitungen jeglicher Art oder selbst davon betroffen werden, zögert nicht uns anzusprechen.