Grime Gorillas @ kleines Exil – 13.10.2006

grime-g-460-ali.gif

Grime Gorillas

Flextronic (tempo90)
Beatmasta Anus (Mahatma Hitler)
DJ Kaos (immer&überall)

Freitag 13.10.2006
kleines Exil
21.00 Uhr – Eintritt 3,50

Mal was Neues: Sex & Grime! Naja, vielleicht besser kein Sex – mit Gorillas gibt´s zuviele blaue Flecken. Grime ist eh besser als Sex, weil man den Bass mehr spürt. Und Grime ist man auch noch nicht so überdrüssig, wie dem nun echt nicht mehr neu zu nennenden Rein-Raus-Spielchen. Also: Grime!

Grime „ist durch seinen rohen, aggressiven bis düsteren Sound und allerlei Einflüsse aus Drum’n’Bass, Dancehall und amerikanischem Hip-Hop gekennzeichnet“, wurde chartbekannt durch Dizzee Rascal, Roll Deep, Wiley und wird eben vorwiegend von Primaten gespielt.

Und Primaten werden an diesem Abend im kleinen Exil aus einigen musikalischen Lagern zusammengetrommelt: Uns aller Flextronic macht genauso auf dicke Hose, wie Beatmasta Anus von den grandiosen Spassgorillavögeln Mahatma Hitler (jeder mit einem Sinn für Trierer Mundart sollte den Rocky-Trailer kennen). HipHop-Masta DJ Kaos mischt natürlich auch noch mit. Schönes Anzusehen gibts von VJ Tudor, bevor der alte Rock&Roller zu vorangerückter Stunde wieder Pete Townsend-like sein Equipment totaldestruiert. Boh!

Los geht´s pünktlich um 2100. Ausreden für´s Nichterscheinen (Liane verpasst, o.ä.) werden nicht akzeptiert.

Fast vergessen:
2 * freien Eintritt gibt´s für die beste Fotomontage zum Thema “King Kreft und die weiße Frau”. Zu übersenden per Mail bis zum 10.10. an die Jury: alex @ tempo90.de

19. September 2006 | Events | Schlagwörter: , 1 Kommentar »