Boom Tschak – Die neue Podcastreihe

Den Mjusic-Blog und den Mjusic-Podcast gibt es nun seit knapp sieben Jahren. Und seither ist er abgesehen von drei Mixes von Frau Semuta eine reine Solonummer von mir, Myom. Mit der neuen Podcast-Reihe „Boom Tschak“ ändert sich das:

Die gesamte Mannschaft von tempo90 – also Semuta, Breakslinger, Crocket, Benedor und ich – als auch Gründungsmitglied Flextronic und weitere Menschen aus unserem Umfeld werden ab Februar 2012 etwa monatlich ein DJ-Set veröffentlichen. Mehr Musik, größere Vielfalt.

Die musikalische Klammer bilden natürlich Drum&Bass und Dubstep – Grenzüberschreitungen sind wahrscheinlich.

Der Boom Tschack-Podcast wird über mjusic.de veröffentlicht und ist ebenfalls über die Adresse www.boom-tschak.de erreichbar.

Zum Abonnieren empfiehlt sich dieser Podcast-Feed.

Im regulären Mjusic-Podcast werde ich wohl trotzdem weitere Mixes veröffentlichen, z.B. in Kürze den vierten Teil der „Original Dubbah“-Serie.

Alte Hasen werden sich erinnern: „Boom Tschak“ war schon der Titel einer Webradio-Serie, die ich von 2006 bis 2007 in Zusammenarbeit mit hunderttausend.de gemacht habe. Sie war quasi ein Nachfolger von „Repeat One“, einer WebTV-Show von hunderttausend.de, die von 2004 bis 2006 lief, von Flextronic herausgebracht wurde und schon 2005 von Trier aus Dubstep u.a. in den digitalen Äther pustete.

29. Januar 2012 | Boom Tschak-Podcast | 2 Kommentare »

2 Kommentare bisher

  1. 12. Februar 2012 um 16:45 Uhr

    Nils sagt,

    Der Link zur Boom-Tschak-Seite ist tot.
    Bin mal gespannt auf das zukünftige Output.
    Grüße

  2. 12. Februar 2012 um 17:34 Uhr

    myom sagt,

    uh, danke, da war ein tippfehler.

Schreib einen Kommentar!

RSS-Kommentare und TrackBack.