Myom – Ewige Unruhe E.P.

Mein Soundtrack zum Game „Ewige Unruhe“, das es umsonst für Desktops, Smartphones und Tablets zum Download gibt.

Ganz schnell noch ein paar Worte:

Eine Herausforderung war es, ein rundenbasiertes Spiel „unruhig“ wirken zu lassen – wie beim Schach kann man sich ja prinzipiell tagelang Zeit bis zum nächsten Zug lassen. Neben Anderem war es ein Mittel, einen konsequent hektischen Soundtrack einzusetzen, der auf 170 bpm läuft, auf Drum&Bass-Rhythmen setzt und sich mit 20 Minuten Länge auf ca. 40 Minuten Spielzeit auch sehr stark abwechselt, um den kognitiven Apparat anzustrengen und abzulenken.

Minority Swing und Restless Swing entwickeln sich über beschleunigtem Gypsy Swing der 20er Jahre und Kompositionen von Django Reinhardt. Durch die unterschiedlichen Orchestrierungen wirken die musiklaisch gleichen Parts weniger repetitiv als sie es tatsächlich sind.

1934 ist eine düstere Halfstep-Nummer, über deren stumpf marschierender Basslinie sich immer weiter Halftime- und Doubletime-Beats layern – anspielend auf die immer enger werdende Luft nach ´33. Die Nummer stand schon als ich im Januar ein Gespräch mit Amit darüber hatte, wie er Stimmungen über historische Verweise entwickelt.

Astrophysix ist ein auf Microfunk-Sounds aufbauender, percussiver Track mit in der ersten Hälfte minimalistischer Bassline, der nach dem Breakdown in plärrende Reeses umkippt. Eine auditive Strafe, wenn man zu lange braucht.

Longboat ist der Track für die entspannendere Auflösung im letzten Level. Beim Schreiben dachte ich immer an einen Boottrip auf dem Mekong, daher der Titel und seine Widmung an die Begleiterin auf der größten Reise überhaupt: Semuta.

Direkt-Download der EP als .zip-Datei.

Oder via Soundcloud:

8. Oktober 2013 | Tracks | Schlagwörter: , Kommentar schreiben »

Schreib einen Kommentar!

RSS-Kommentare und TrackBack.