Boom Tschak – Webradio-Show #7

In der neuen Ausgabe von Boom Tschak bei hunderttausend.de gibt´s diesmal einfach eine Auswahl neuer Scheiben zu hören, die den Weg in meine Plattenkiste gefunden haben.

Für November stelle ich übrigens unter dem Namen „Trilectronic“ eine Show auschließlich mit Stücken von Trierer Produzenten zusammen.

Es gibt diesmal Freikarten für mybreaks am 26.10. zu gewinnen, wie wird in der Show erklärt 🙂

>> zur Show bei hunderttausend.de

Tracklist

Crisp Biscuit – Lamb [Crisp Biscuit]
Circuit Breaker – Boomin Back At Cha (Chilly Version) [Basstard Records]
Dylan Rhymes – Muzika (Rogue Element Remix) [Lot 49]
Soul of Man – Trouble (Deepcut Rmx) [Fingerlickin]
Shut Up and Dance – Sensation [Shut up and Dance]
Roots Manuva – Witness (Breaks Rmx) [White]
Aquasky – Have a Good Time [Passenger]
Ursula 1000 feat. Sista Widey – Step back (Deekline & Wizard Rmx) [ESL Music]
DJ Love – Rolling fire [Air]
Jinx on Dub – Rockerz Dub [Bassrock]
Peuple de L´Herbe feat. UK Apache – Escape [Pias / Supadope]
Me & You – Last Night (Benny Page Rmx) [Tru Thoughts]
Big Bud & Greg Packer – Ghetto Bells [Interphase]
High Contrast feat. Diane Charlemagne – If we ever [Hospital]
Digital – Spacefunk (Rufige Kru Rmx) [Function]
Splittin Atoms – Smash [Fix]
Bloc Party – (Break & Silent Witness Rmx) [DNAudio]
Johnny Cash – Hurt (Budoka Rmx) [White]

P.S.
Mir ist gerade aufgefallen, dass ein paar Infos nicht 100% korrekt sind. Shut Up and Dance sind schon seit ´86 und nicht erst seit Anfang der 90er unterwegs.

7. Oktober 2007 | Webradio & TV |

Kommentar schreiben »

Boom Tschak – Webradio-Show #6

boom-tschak350_250.jpg

In der 6. Ausgabe von Boom Tschak gibt´s wieder mal ein pures Breaks-Set. Das besteht diesmal zu 100% aus Bootlegs bekannter Pop-, Rock & HipHop-Stücke. In der Form sicher nix für den Club, aber super als Radioshöwchen.

Zu eurem Pech hab ich endlich mal gecheckt, an welcher Ecke ich mein Laptop besprechen muss, damit die Moderation auch halbwegs verständlich aufgenommen wird. Sorry schon mal dafür.

Hier kann man den Kram hören!

Noch n Tipp: Wer eher auf „richtige“ Mash-Up-Boots steht, dem empfehle ich die beiden famosen Boots-Mixe von DJ C!

Tracklist: » Weiterlesen »

22. Juli 2007 | Webradio & TV |

Kommentar schreiben »

Boom Tschak – Webradio-Show #5

boom-tschak350_250.jpg

Meine neue Webradioshow gibt´s hier bei hunderttausend.de

Auch hier gibts die entspannte Dubwise-Packung, die meisten Tracks finden sich auch in meinem letzten regulären Mix.

» Weiterlesen »

23. Juni 2007 | Webradio & TV |

Kommentar schreiben »

Boom Tschak – Webradio-Show #4

boom-tschak350_250.jpg

Etwas verspätet meine Numero 4 der Webradioshow hier bei hunderttausend.de. Nicht exklusiv für hunderttausend diesmal, es ist der gleiche Liquid Funk-Mix wie hier im Post davor.

6. Mai 2007 | Webradio & TV |

Kommentar schreiben »

Boom Tschak – Webradio-Show #3

boom-tschak350_250.jpg

Ich werde mich bald für ein paar Wochen am kubanischen Sandstrand räkeln (deshalb gibts auch keine Party im Februar) und schon mal den Sommer einläuten. Und da dachte ich, ich hinterlasse euch einen Mix aus „Latin-Drum&Bass“, damit der Strand wenigstens in die Köpfe kommt. Ich hab dann entdeckt, dass ich einen solchen schon mal für nen Freund aufgenommen hab, der ganz schön geworden ist, aber außer ihm noch niemandem zu Gehör gekommen ist. Also hab ich einfach faulerweise den für die Show genommen. Ist zwar schon etwas älter und enthält einige Clubhits, die D&B-Headz nicht mehr hören können, aber Boom Tschak ist ja explizit nicht nur für Szenefreaks 🙂

Stream bei hunderttausend.de (jetzt online!)

Tracklist –> » Weiterlesen »

15. Februar 2007 | Webradio & TV |

Kommentar schreiben »

Boom Tschak – Webradio-Show #2

boom-tschak350_250.jpg

Listen here

Die Show besteht gleich aus zwei Mixen, einmal Drum&Bass und einmal Breaks. Anlässlich des 6. Geburtstags von t90 hab ich mal ein wenig in den Plattenkisten gekramt und jeweils 2 Tracks für jedes Jahr von 2000-2006 rausgesucht. Auf gut 100 Minuten versammeln sich hier 29 objektive Meilensteine der Genres, persönliche Lieblingsstücke von mir und Publikumslieblinge aus 6 Jahren Parties in Trier. Da im Januar 2001 noch auf Stücke aus dem Jahr 2000 zurückgegriffen werden musste, sind gleich 7 Jahre musikalisch vertreten.

tempo90 ist zwar für die meisten mit Drum&Bass verbunden, aber da wir mit Misch AG und Have a Break ja auch seit 2002 die Breaks bedient haben, sollten die nicht außen vor bleiben. Hab meist nicht lange nachgedacht, sondern die Stücke genommen, die mir zuerst in den Sinn kamen. Trackauswahl stand hier definitiv vor Mixbarkeit, was sich bei D&B weniger bemerkbar macht als bei den Breaks. Gibt ein paar nette Kombinationen, alte Bekannte mit den falschen Basslines drunter und sowas. Hätte auch noch zu jedem Track ne Geschichte erzählen können, aber noch mehr Rumgenuschel wollte ich euch dann doch ersparen 😉

Tracklist gibts bei -> weiterlesen
» Weiterlesen »

11. Januar 2007 | Webradio & TV |

2 Kommentare »

Boom Tschak – Webradio-Show

boom-tschak350_250.jpg

Triers Online-Veranstaltungsmagazin hunderttausend.de hat jetzt eine neue Webradioshow: Bei Boom Tschak dreht sich einmal im Monat alles um Drum & Bass und Breakbeats. Hier geht´s zur ersten Show!

Wie anhand des Logo schon zu vermuten zeichne ich für Boom Tschak verantwortlich. Die erste Show besteht aus einem D&B-Set von mir. Easy vibes, entspanntes Mixing, Zielgruppe ist bunt, deshalb ist die Selection nicht auf Szene-Headz ausgelegt, die eh schon 24/7 Drum&Bass hören. Fuck the DJ-Police 😉 Tracklist in den Comments!

In den künftigen Shows gibts immer musikalische Schwerpunkte und ich werd wahrscheinlich nicht der einzige Auflegende bleiben. Und die Moderation werd ich künftig nicht mehr Sonntags nach ner langen Nacht aufnehmen, hehe. Gab leider ab und zu mal kurze Hüpfer beim Überspielen der Aufnahme 🙁

Hinweis: Die Show läuft auf Rotation, man landet also immer irgendwo mittendrin, statt vom Anfang an zu hören. Deshalb gibts hier den Boom Tschak-Jingle, den ich nur an den Showanfang gesetzt hatte.

Der Jingle besteht fast nur aus „Boom“ und „Tschak“-Vocals . Werd ich sicher nochmal überarbeiten, waren nur so 1-2 Stunden Zeit.

Play

4. Dezember 2006 | Webradio & TV |

5 Kommentare »