Binary Patina 3 @ Illuminale 2017

Eine 2. Haut aus Licht, Form, Farbe und Live-Musik – mit dieser innovativen Kunstform erwacht die Jesuiten-Apotheke an diesem Abend zu neuem Leben.

»Binary Patina« ist eine Serie audiovisueller Installationen und Live-Performances, die bereits als Fassadengroßprojektionen mit über 800m² Größe aufgeführt wurden. Live erzeugte digitale Musik, instrumentell und vokal begleitet, erschafft eine elektronisch-analoge Klangwelt, die in Echtzeit von der eigens für das Projekt geschriebenen Software interpretiert und in dynamische Bilder verwandelt wird.

Zur diesjährigen Illuminale wurde »Binary Patina« noch einmal weiterentwickelt und wird auf der historischen Fassade der Jesuitenapotheke nach Anbruch der Dunkelheit zweimal live aufgeführt (20.30 Uhr und 22.30 Uhr). Dazu wurden vollständig neue Visuals entwickelt, neue Musik geschrieben und einige Stücke des im Mai veröffentlichten Albums komplett umgearbeitet / geremixed. Das Album ist in allen gängigen Onlinediensten erhältlich.

Hinter »Binary Patina« steht ein internationales Künstlerkollektiv um den in Trier lebenden Südkoreaner JeongHo Park, dessen medienkünstlerische Arbeiten bereits mit Auszeichnungen und Ausstellungen sowohl international in New York, Sao Paolo oder Tokyo als auch national im Zentrum für Kunst und Medien ZKM Karlsruhe oder dem Platine-Festival Köln gezeigt wurden. Er arbeitet mit Marcus Haberkorn, der seit 2008 hauptberuflich an der Hochschule Trier das Fach Intermedia Design lehrt. Seit 2015 vervollständigt Creative Coder und Musiker Teimur Henrich das Team. Zum musikalischen Ensemble gehören zudem der Musiker Flextronic und Sängerin Semuta.

20. September 2017 | Events | Kommentar schreiben »

Schreib einen Kommentar!

RSS-Kommentare und TrackBack.