Das hat ja schon fast viel zu viel Spass gemacht!
Meine Herren … selten nach nem Gig so rundum prima gefühlt.
Alles perfekt.
Sogar die Mehdorn-Company hat ausnahmsweise mal wenig Nerven gekostet (nur 30 Minuten Verspätung auf dem Rückweg).


Bin schon nachmittags bei B-Line im Plattenladen eingerauscht. Dann feinst sommersonnennachmittäglich auf seinem Balkon gefläzt und Wiedersehen mit diesem durchgeknallten MC gefeiert, Semuta abgeholt, exzellent gespeist, zünftig Tannenzäpfle gezischt und nach dem Abladen des Geraffels im Club noch eine Runde durch die Stadt gedreht (mit unserem 1a-Guide Spitfire).

Zurück im Drifters war ich erstmal bissi schlaff, was sich aber schnell gelegt hat, als ich mich zu B-Line´s feinem Set „eingegroovt“ hab (unkoordiniert rumschwanken und Cola-trinken könnte man auch dazu sagen).
Tjo und dann musste ich auch schon ran. Breaks ist ja immer so ne Sache … gibt ja Crowds, die primär an so house-funk-electro-Breaks gewöhnt sind und auf sonstige Varianten nit so gut können. Meine Befürchtungen, dass ich hier die Keule nicht auspacken darf waren aber völligst unbegründet.
Die Freibürger sind total auf den etwas raueren Style meines Sets eingestiegen. Tobende Meute beschreibt´s ganz gut. Enorm viel positives Feedback bekommen. Sogar als dann nach dem Abschluss-Set (back-to-back mit B-Line) um 5 der letzte Track angesagt wurde, hat ja keiner Ruhe gegeben. :rocks:
Bin mal arg auf die Mitschnitte gespannt …
Einen kleinen Nachteil hatte das unbändige Gefeiere, Fava konnte sich aufgrund arger Bedrängnis nicht ganz frei entfalten (sozusagen). Nächstesmal Jägerzaun um den MC ist Pflicht :maul: War natürlich trotzdem ne grandiose Leistung (bester deutscher MC imo, auch wenn er´s nicht hören mag). Ich weiß jetzt auch wofür das „MC“ bei ihm eigentlich steht:
Morgendlicher Casper 😉

Tja, grandioserweise hab ich die Kamera bei B-Line zuhause liegenlassen :roll:, deshalb gibt´s keine Beweisfotos aus dem Drifters. Sondern nur vom Sunrise-Chill-Out auf Balkonien bei B-Line´s.

3 Kommentare
  1. (Pussy)Quest
    (Pussy)Quest sagte:

    wäre gern´dabei gewesen…schade, schade!
    jedenfalls muss es wirklich VERDAMMT gut gewesen sein, habe dich lange nicht mehr so entspannt erlebt! 😉

    greeeeeeeeeeetz and kisses

  2. philip
    philip sagte:

    heyheyhey 🙂
    ja was ist denn hier looooos???? 😉
    mann mann marcus und julia…es war aber auch zu nett euch in Freiburg gehabt zu haben — endlich hat es „mal“ geklappt – und ich konnte mich, mit der grandiosen Hilfe von Chris – BionicBeatClub, endlich mal bei dir revanchieren! 🙂
    oooh man…du hast wirklich extrem wickid stuff gedreht meister…piff paff puff hats gemacht……….
    ha ja, party war doch nett verdammt….drifters ist ne lockere location – gibt zwar deutlich bessere in Freiburg (die wirst du auch noch sehen und rocken..hehe) aber die größe vom drifters ist einfach cool – da kannst du mit 50 leuten genauso ne coole party feiern wie mit 250! 😉 i laik it!
    allerdings ist es extrem ungeeignet für Morgentliche Casper 🙂 (hehe…gekauft!!Aber hey…MC´s müssen eine an der Klatsche haben – sonst können se nix 😉 RiGhT??) ich steh ja prinzipiel sehr gerne in der menge – auf der tanzfläche mit dem mic in der hand…aber dort ist es einfach immer bissl brillig 🙁
    vor allem wenn zwei, eigentlich gute kollegen, sich dermaßen verändern wenn sie total einen gekübelt haben und mich einfach nicht mehr in ruhe lassen und mir so sehr ins ohr schreiben dass mir schwarz vor den augen – und schlecht wird! 🙂 haha…krank echt…hab ich jetzt auch noch nie erlebt zuvor….
    auf jeden fall absolut toll gewesen mit euch abzuhängen…leider natürlich zu kurz – wie immer!! aber die wiederholungen schreien….ich kann sie hören…obwohl ich bald taub bin ich hampelmann….BigUp nochmals an Chris für die unglaublich fette Bewirtung….so gelungen organisiert alles…echt herrlich!!!
    tjoah….da geht doch was und wird auch noch einiges gehen…
    zack puff!
    merci auch von meiner seite…
    nun ist gut 🙂
    viele liebe grüße an marcus und julchen 🙂
    philipo de rock bzw. phil le chill

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.